Zurück zur Übersicht

Lisamoni

Testwoche 4: Staubbehälter, Wischfunktion, App

Ich habe den Staubsauger nun einige Wochen mit unterschiedlichen Funktionen im Alltag getestet.

1. Staubbehälter reinigen
Zu Beginn sind wir etwas verzweifelt, weil wir die Klappe vom Staubbehälter nicht aufbekommen haben. Erst nach mehrmaligen probieren und 5 mal Lesen der Bedienungsanleitung hat es endlich geklappt. Die Klappe lässt sich vollständig öffnen und man kann den Behälter somit richtig reinigen und auch auswischen. Der Filter lässt sich ebenfalls gut abtrennen und wechseln.

2. Wischfunktion
Das Besondere an dem Saugroboter ist, dass es ein 2-in-1 Saugroboter ist der gleichzeitig wischen kann. Dazu füllt man einfach etwas Leitungswasser in den Behälter und drückt ihn am Saugroboter an. Er saugt und wischt dann in einem Durchgang. Wir waren erst etwas skeptisch, weil wir dachten er flutet unseren Teppich mit Wasser, aber der Teppich ist kein bisschen nass. Es kommt wirklich nur ganz wenig Wasser aus dem Behälter. Richtig wischen kann man das nicht nennen.

3. Die App
Mit der App habe ich gute Erfahrungen gemacht. Man sieht den Akkustand und ob der Akku lädt oder nicht. Der Saugroboter lässt sich bequem per App einschalten und man kann ihn auch von unterwegs auf dem Smartphone steuern. Außerdem kann man die Saugstärke und den Modus ändern. Das finde ich wirklich praktisch. Ich würde mir nur noch ein Raumbild wünschen, in dem man sieht wo der Roboter schon war. Im Reinigungsprptokoll sieht man nur wann der Roboter wie lange gesaugt hat und wie viel qm er gereinigt hat.