Zurück zur Übersicht
Profilbild

Lightinesss

..., kann man sich dran gewöhnen ;-)

Nee, im ernst: das ist schon ein komplett anderes Fernseh-Erlebnis, im Gegensatz zu meinem (jetzt beleidigten) Mini-TV. Ganz abgesehen von der Bild- und Tonqualität kann man durch die integrierten Funktionen (USB, HDMI,...) deutlich vielseitiger "chillen", als mit einem 08/15-Fernseher. Klar, viele werden sagen:"'Brauch ich nicht, son neumodsches Zeuch!". Stimmt,...hab ich seinerzeit beim Telefon auch gedacht,...nun hat fast jeder ein Smartphone! Ein Segen darf ja jeder selber entscheiden, ob und welchen TV er sich ins Zimmerlein stellt. Ich würde mich, wenn Geld so gar keine Rolle spielen würde, klar für "son neumodsches Zeuch" entscheiden!
Selbstredend gibt es auch Nachteile:
- Es ist eine Anschaffung, die man nicht mal eben aus der Portokasse zahlt. Aber das ist ja mit vielen Dingen so, die einem das Leben "spaßiger" gestalten. Für jemanden, der gerne, oft und viel Fernsehen schaut, ist es tatsächlich eine Überlegung wert, auf einen Medion P18077 umzusteigen.
- Ein 65"-TV ist nicht gerade klein, er wird in einem 7,5-qm-Zimmer fehl am Platz sein. Die Klangqualität wird nicht zur Geltung kommen und auch ein gewisser, empfohlener Mindestabstand zum Screen kann nicht eingehalten werden. Aber das sollte jeder selber entscheiden.
- Der Stromverbrauch ist ein anderer als der eines Küchenradios.

Die Anschaffung eines Medion LED Backlight-TV ist eine gute Entscheidung; er bietet alles, was heute (im privaten Rahmen) für einen TV möglich ist. Wer die Kosten nicht scheut und entsprechend Platz im auserwählten Zimmer hat, ist mit diesem Gerät mehr als gut bedient!
Das ist wie mit Pudding: klar macht er die Hüften rund, aber es ist sooo lecker :-)

Und: ein bißchen Luxus haben wir doch alle mal verdient, oder?