Zurück zur Übersicht

trabbi

LG Kühl-Gefrierkombi-Test

Nachdem plötzlich und unerwartet der LG vor unserer Tür stand, musste ich schauen, wie ich ihn auf seinen Platz bekomme. Die Maße waren ja schon im Vorhinein klar, aber wenn der Schrank erstmal vor einem steht, wird einem bewusst, wie groß 2 m sind. Wir haben den Schrank mit 3 Personen in den Keller gebracht, das ging dann relativ problemlos. Nach knapp 1,5 Tagen haben wir ihn dann abgeschlossen, weil er ja erst einmal ruhig stehen muss, bevor man ihn nutzen darf. Ich liebe dieses schlichte und edle Design total. Wir sind öfter im Keller und man hört wirklich keinerlei Geräusche von ihm. Ich hab ihn zuerst einmal aus- und abgewaschen und dann überlegt, was wir am besten darin kühlen können. In den letzten Tagen hatten wir ja regelmäßig Temperaturen über 25°. In den Kühlschrank haben wir Bier, kalten Früchtetee, Säfte und Schorlen gepackt, mitsamt Obst und Gemüse. Natürlich haben wir noch Platz für Salate gelassen, weil viel gegrillt wird bei uns. Mein Mann ist ein absoluter Eis-Liebhaber, als kommt in das Gefrierschrankabteil erstmal nur Eis und Eiswürfel für Cocktails und andere gekühlte Getränke. In 2-3 Wochen werde ich anfangen, für die Zeit nach dem Baby schon mal Essen vorzukochen. Das Einfrieren dieser Speisen nimmt auch nochmal etwas Platz weg und durch den neuen Lagerplatz, sehe ich keine Probleme darin, alles einzufrieren, was och koche. Bin gespannt, wie sich der LG in nächster Zeit bewährt und werde beim nächsten Bericht auch Bilder von innen anfügen.