Zurück zur Übersicht

Rechnungen schreiben - die wichtigste Funktion...

...in der Buchhaltung - zumindest für mich als Freiberuflerin.
Daher habe ich die Funktion von Anfang an gebraucht und schon seit Testbeginn oft genutzt.

Wie schon viele geschrieben haben, dauert die erste Einrichtung der Vorlage (gilt für alle anderen Belege ebenso) ein bisschen Zeit, aber das ist völlig ok und mit anderen Programmen genauso. Hilfreich fand ich dabei die Erklärvideos. Einmal eingerichtet ist jede folgende Rechnung wirklich mit ein paar Klicks erstellt.
Ich habe einige positive und negative Anmerkungen:

POSITIV:
- Rechnungen können superschnell geschrieben werden. Design, Textbausteine etc. ist alles schon da.
- Einmal angelegte Kundendaten können mit einem Klick eingefügt werden.
- Produkte / Services können ebenfalls hinterlegt werden und mit einem Klick eingefügt werden. Sehr praktisch, wenn man häufig gleiche Posten in Rechnung stellt.
- Die Rechnungsnummern werden automatisch fortlaufend eingefügt.
- Alle Rechnungen werden automatisch in die Bilanz übernommen.
- Ich sehe sofort, welche Rechnungen schon bezahlt und welche noch fällig sind.
- Genauso sehe ich, wenn ein Zahlungsziel überschritten ist und kann bei Bedarf direkt eine Mahnung schreiben.
- Verschiedene Grunddesigns zur Auswahl.
- Man kann ein eigenes Briefpapier oder sein Logo hochladen und einfügen.

Verbesserungsbedarf:
- Beim Design und den Vorlagen würde ich mir etwas mehr Spielraum wünschen:
1. Man hat eine Handvoll Schriftarten zur Auswahl. Bisher habe ich gemäß meines CDs die gleiche Schriftart wie auf meiner Website & Co. verwendet. Das geht mit Lexoffice leider nicht, da "meine Schriftart" nicht zur Auswahl steht.
2. Infos im Rechnungskopf und Footer: kann man lediglich ein- oder ausblenden. Ich würde mir wünschen, dass man einstellen kann, welche Infos/Daten angezeigt werden.
3. Art und Darstellung der Rechnungsnummer kann angepasst werden, jedoch begrenzt. Ich finde mein Ergebnis noch etwas unschön.
- Rechnungsversand: Man kann die Rechnung direkt aus Lexoffice heraus versenden, was ich super praktisch finde. Als Standardabsender erscheint "rechnungsversand@lexoffice.de", aber natürlich möchten vermutlich die meisten als Absender die eigene Mailadresse verwenden. Das kann man theoretisch auch entsprechend ändern, bei mir kommt jedoch immer eine Fehlermeldung. Daher wähle ich momentan noch den Weg "Rechnung als PDF runterladen und speichern - selbst mit meinem Emailprogramm versenden". Falls ich das noch beheben kann, wäre das natürlich nochmal eine starke Vereinfachung.

Insgesamt bin ich mit der Rechnungsfunktion sehr zufrieden. Insbesondere, weil sie mir bei der EÜR und der Steuererklärung sehr hilfreich sein wird. Die kleinen Schwierigkeiten und Designanpassungen versuche ich mit der Zeit noch zu beheben, kann zur Not aber mit den kleinen Einschränkungen leben.