Zurück zur Übersicht

Angiesun

Tetris spielen in Testwoche 3

Ich liebe meinen Bob!

In dieser Woche habe ich getestet wie unterschiedlich man das Geschirr in Bob platzieren kann und ich bin immer wieder beeindruckt wieviel man in den relativ kleinen Raum bekommt.

In meiner Lieferung waren auch zusätzliche 6 Elemente für Gläser bei (Bob Extraglass) somit gesammt 8, das heißt quasi für kleine 16 Gläser Platz, was super funktionierte.

Das Geschirr kann man durch die Elemente, die herausnehmbar und beliebig anzuordnen sind, verschiedensten in Bob platzieren.
Ob Teller "gerade zu" oder seitlich, der Besteckkorb kann an jeder Selle am Rand befestigt werden. Die Glaselemente sind wählbar wohin oder ob man sie rausnimmt.
Auch habe ich alle Elemente rausgnommen und meinen Etagenteller im ganzen rein bekommen. Diesen hatte ich ohne Spülmittel gewaschen (mit leerer Cassette) und der ist auch super sauber geworden.

Das Geschirr lässt sich so unterschiedlich drin platzieren, wie
- 6 Teller
- 2 Gläser
- 1 Tasse
- 1 Teekanne
- 1 Teekannendeckel
- und noch Besteckkorb.

Auf den Fotos ist gut zu sehen wie und wieviel Geschirr man in Bob unter bekommt.

Auch meine Töpfe passen super in den Bob und auch meine kleine Pfanne. Allerdings sollte man aufpassen, das diese nicht an der inneren Wand anliegt, weil es sonst passieren kann das an der Wand beim herausziehen ein Kratzer entstehen könnte.

Also das Geschirr so anordnen, das es rein- und rausschiebbar ist, ohne die Wände zu berühren.

Klasse das Bob mich nun in meiner Küche unterstütz und mein Geschirr blitzeblank, sauber und glänzend wäscht, da kann man wirklich nur sagen:

Wirf den Schwamm weg!!! Hol die Bob!

#mytestbob