Zurück zur Übersicht

Philips S9711/31 UNBOXING - Die Freude am Auspacken

Hallo zusammen,
diesmal sind es ein paar Bilder mehr geworden aber ich hoffe das stört euch nicht.
Ich möchte ein wenig über das Auspacken berichten und am Ende ein kleines Zwischenfazit stellen.
Sollte Ihr Fragen haben oder möchtet was Bestimmtes wissen wollen, dann hinterlasst doch einen Kommentar hier beim Bericht.




Die Verpackung
Also werfen wir nun einen Blick in die Box...
...hier war ein Origami Meister am Werk! Alle Teile sind ordentlich und gut in kleinen Kartons und schachteln aus Pappe verpackt und jeder cm wurde genutzt. Bis auf die Schutzhülle vom Rasierer hat man gänzlich auf Plastik Verpackungen verzichtet, sehr gut!


Lieferumfang
Enthalten ist folgendes:



Was ich auf den ersten Blick vermisse ist eine Schutzkappe für den Scherkopf, den es bei anderen Philips Rasieren häufig gibt, um die wertvollen klingen vor Stößen und Kanten zu bewahren.




Die Teile im Detail:


Eigentlich wollte ich nur den S9711/31 Rasierer wiegen aber wo ich schon mal dabei war habe ich dann gleich mal alles auf die Waage geworfen, die genauen Gramm Zahlen der Teile könnt Ihr den Bildern entnehmen.

- S9711/31, die 170g liegen äußerst gut in der Hand und sind angenehm leicht.  Die Materialübergänge sind sauber ohne Kanten und Spalten gearbeitet. Die Knöpf haben einen spürbaren Druckpunkt, der nicht versehentlich während der Rasur auslöst. Die Display Anzeige ist gut lesbar. Der Rasierer hinterlässt einen hochwertigen Eindruck.


- Reiseetui, ist gut Verarbeitet und die Außenhülle macht einen Wasserabweisenden Eindruck. Im Knick ist ein Netz eingearbeitet welches es ermöglicht Feuchtigkeit abzuführen. Dar Rasierer liegt gut geschützt in dem Case. Leider scheint es nicht vorgesehen zu sein hier auch den Trimmer unter zu bringen. Mit etwas drücken bekommt man ihn zwar rein aber gut sieht das dann nicht aus. Da bekommt der Rasierer schon etwas Platzangst.

- Trimmer, ist wie auch schon der Rasierer ebenfalls sehr gut verarbeitet. Besonders sticht hier die 5 Fache Einstellmöglichkeit von 1mm - 5mm ins Auge. Er wird in einem kleinen separaten Säckchen aufbewahrt (ich glaube Nylon?)


- Reinigungsstation, schließt sich der guten Verarbeitung an und bietet erst mal einige Informationssymbole. In der Bedienung lässt sich wenig verkehrt machen. Rasierer einlegen, arretieren und der Rasierer lädt. Auf Knopfdruck wird dann optional die Reinigungsfunktion gestartet. Das war es dann kompakt auch schon. Die Symbole geben Auskunft über den aktuellen Status was gerade getan wird (Reinigung, Trocknung, Ladung) und zeigen dazu auch noch jeweils einen Fortschrittsbalken an.



- Gebrauchsanweisung, wer lesen kann ist klar im Vorteil. Alles ist verständlich beschrieben und sogar das "Klipsdings" hat eine Beschreibung aber dazu später mehr. Und wer nicht lesen kann findet sich auch anhand der Zahlreichen Piktogramme gut zurecht.


- Netzteil, ist schön kompakt. Hier hätte ich mir jedoch einen Stecker gewünscht den man auch verdreht hätte verwenden können. Das kann auch schon mein 10Jahre alter Trockenrasierer. So muss man immer erst mal schauen wo oben und unten ist.

- "Klipsdings", weiterhin ein Mysterium?? Es befindet sich ein offenes und geschlossenes Schloss darauf. Farbe Orange. Ein Schlüssel zu einem Schatz?! :)


Scherkopf
Wenn wir schon dabei sind nehmen wir auch gleich mal den Scherkopf auseinander. Vom Rasierer abtrennen lässt er sich mit einem leichten Zug nach oben (nicht drehen!) und gegen den Trimmer austauschen. Dank Nut und Feder bekommen wir diesen auch wieder in der richtigen Position zusammen gebaut.
Wenn wir nun den Scherkopf über eine der drei Seiten öffnen bekommen wir drei Orange Klingenverriegelungen zu sehen. Ja nun wird klar wofür das Klipsdings ist. Verriegelung gelöst und die Klingen vorsichtig freigelegt. Dann bekommen wir die V-Track klingen zu sehen. Was mir auffällt, es gibt zwei Klingenkreise mit jeweils verschieden großen Öffnungen. Ich denke damit sollen unterschiedlich große und lange Haare erfasst und zur Strecke gebracht werden. Die Klingeneinheit selbst sieht aus als wäre sie direkt einem Transformers Film entsprungen. Also wenn die den Bartstoppel nicht den Gar ausmachen weiß ich auch nicht weiter. :)
Die Klingen Lager und der Scherkopf selbst sind in alle Richtungen beweglich und sollten so überall gut ran kommen.
Die Klingen sollten alle 2Jahre gewechselt werden.




Reisesicherung (siehe auch Video)
Erwähnt sei hier bereits das Feature der Reisesicherung. Über einen längeren Druck wird eine Tastensperre aktiv, die ein versehentliches Anschalten verhindert.




Vorbereitung vor dem ersten Einsatz
Ladung:
Bevor wir zum Rasieren kommen, müssen wir den Rasierer jedoch erst mal startklar machen indem wir ihn aufladen und wegen der Hygiene einmal in die Reinigungsstation schicken.
Hier Offenbart die Anleitung einen Punkt der mir wirklich missfällt. Der Rasierer kann nicht direkt mit dem Netzteil betrieben werden, sondern kann damit nur aufgeladen werden.
Das ist aus zwei Gründen verbesserungswürdig. Wenn der Akku leer ist muss man den Rasierer erst ein paar Minuten an das Netzteil zum Laden hängen, welchen ich morgens nicht habe wenn ich mal zu spät aus den Federn gekommen bin. Also abends immer den Ladestand kontrollieren. Oder 5 Minuten für eine Schnellladung einplanen.
Das zweite wären die Akkus, sollten die mal hinüber sein, dann lässt sich der Rasierer nicht mehr verwenden und begrenzen damit künstlich die Lebenszeit des Rasierers auch wenn die Technik noch funktionstüchtig ist.
Spannend wäre die Frage ob man dann den Akku im Service wechseln lassen könnte, um den Rasierer noch weitere Jahre nutzen zu können? Ich versuche das mal bei Philips zu erfragen und gebe darüber demnächst Auskunft.


Reinigung:
Die Reinigung geht angenehm leise von statten, so dass man diesen auch abends vorm Schlafen gehen noch anschalten kann.
Die Trocknungszeit von rund 4 Stunden empfinde ich als recht lang und muss damit zeitlich entsprechend eingeplant werden.
Die Zeitmessung offenbart 4 Stunden und 12Minuten und entschleunigt das Leben. (Und ja ich habe daneben gesessen und gewartet). So hat man aber auch mal wieder Zeit für ein gutes Buch ;)

Zwischenfazit:

Pro



Verbesserungswürdig:
Wie haben hier das Rasierer Flaggschiff von Philips vorliegen, da sollte man noch mal an folgenden Punkten arbeiten:

Als nächstes werde ich euch dann über die ersten Rasur Ergebnisse informieren, bis dahin genießt das Wochenende!