Zurück zur Übersicht

Mandytestet

Unsere Geschichte

Heute hat mein Sohn mal sein Leben nachgestellt und hat die Rollen getauscht. Es war einfach zu schön und wir haben Tränen gelacht. Die Geschichte ging so. Erstmal hat er einen Kindergarten gebaut und zwar einen hohen mit Rutsche am Dach. Dann hat mein Sohn zu mir gesagt: Mama los aufstehen,du musst in den Kindergarten,es ist schon spät,du musst dich beeilen.Ich hab mir dann gedacht ok,dann spiel ich jetzt Faris nach, wie er früh immer zickt. Ich sagte dann mit weinender Stimme: Nein Mama ich steh nicht auf und ich geh auch nicht in den Kindergarten.Nein Nein Nein hab die Decke über Kopf gezogen und geschmollt.Los sagt er wieder, steh jetzt auf.Zack zack anziehen.Ich bin dann aufgestanden und hab mich vor den Fernseher gesetzt.Mein Sohn zu mir: los Mama anziehen ab, waschen du musst in den Kindergarten gehen.Ich sagte zu meinem Zwerg:Nein ich geh nicht in den Kindergarten, heute ist Wochenende. Er meinte dann: quatsch es ist Montag. Ich sagte dann ok ich geh waschen aber dann schau ich wieder fern. Mein Sohn sagte dann: Ok 10minuten kannst fernsehen dann gibt's Frühstück und jetzt los waschen. Ok wir ins Bad, ich musste meine Zähne putzen, natürlich Hab ich gesagt ich hab keine Lust. Mein Sohn sagte dann: Mama was hast du dem Weihnachtsmann versprochen?Du sollst doch besser Zähne putzen sonst holt der Weihnachtsmann dein neues Spielzeug ab. Ich kann euch sagen, ich hab Tränen gelacht. Nach dem waschen dürfte ich dann noch 10minuten fern schauen. Dann sagte mein Sohn: So Mama los geht's in den Kindergarten, komm dich bitte anziehen. Ich sagte natürlich NEIN ich komm nicht und hab geweint und geschrien,mich auf den Boden geworfen und mit den Händen auf den Boden gehauen.Nein ich geh nicht in den Kindergarten. Mein Sohn zu mir: ach Mama komm bitte , ich hole dich nach dem Schlafen wieder ab. Ich habe aber nicht aufgegeben und immer mehr geweint und auf den Boden gestampft. Mein Sohn sagte dann: Mama hör bitte auf, wir müssen jetzt los, ich muss auf Arbeit. Ich hab dann aufgegeben und bin mit in den Kindergarten gegangen. Mein Sohn war sichtlich erleichert. Kaum waren wir im Kindergarten bin ich rein zu die Kinder, keine Träne mehr, schnell Tschüß gesagt und schon war ich weg. Es war ein sehr gelungenes Spiel heute mit meinem Sohn 3jahre alt. Er hat endlich mal gesehen, wie schwer er es mir jeden früh macht. Tolles Rollenspiel. Danke Lego mit dem Spielhaus war es sehr einfach dies nach zu spielen. Sehr zu empfehlen