Zurück zur Übersicht

roosje

Grana Padano - Immer ein Erfolg

Nachdem meine hausgemachte Bolognese (nach original italienischem Rezept aus dem Silberlöffel) mit einem großen Berg Grana Padano obendrauf schon ein echter Erfolg war, schloss sich meine Carbonara gleich an. Ebenfalls ohne unnötigen Schnickschnack und nach dem Silberlöffel-Rezept gekocht, kam die Pasta super bei meiner Familie an. Gerade einem so simplen Rezept wie Carbonara (Speck, frische Eier, Parmesan, Salz, Pfeffer und nach Geschmack ein bisschen frischer Knoblauch) merkt man den Unterschied bei qualitativ hochwertigen Zutaten und dem nicht so hochwertigen Pendant ganz besonders. Zum Glück hatte ich dank des Testpakets leckeren Grana Padano im Kühlschrank und ratzfatz war die gesamte Carbonara verputzt.
Am Samstag hatte ich volles Haus und ein paar gute Freunde kamen auf ein Glas Wein und ein paar leckerer Kleinigkeiten rum. Neben ein bisschen selbstgerechter Antipasti machte ich noch ein Pesto-Blumenbrot. Keine Sorge, bei diesem Rezept ging es natürlich nicht der Tischdecke an den Kragen. Das Rezept heißt so, weil das Brot (wie ihr auf dem Bild sehen könnt) mit seiner Form ein bisschen an eine Blume erinnert. Aber das wichtigste: Es schmeckt wunderbar. Lockerer Hefeteig gefüllt mit frischem Pesto - was kann da schon schief gehen?! ;-) Also machte ich mich am Samstag dran ein klassisches grünes Pesto mit Basilikum zu machen und ein rotes Pesto aus getrockneten Tomaten mit einem Schuss Balsamico. Da ich eine relativ große Menge Pesto gemacht habe, wird es die kommenden Tage wohl noch Pasta Pesto geben. Ihr könnt es wahrscheinlich schon erahnen: Natürlich mit einem großen Berg Käse obendrauf ;-)
Ich wurde in den letzten zwei Wochen definitiv nicht von den verschieden Varianten des Grana Padano enttäuscht und alle meine Mittester auch nicht.
Da bleibt nur noch eins zu sagen: Grana Padano - Immer ein erfolg! :-)