Zurück zur Übersicht

Alessandra

Gut angekommen

Ich hatte zu einem Geburtstags-Frühstück auf der Arbeit meine Frühstücks-Variante mit dem gepufften Amaranth mitgebracht und mit auf das Buffet gestellt. Diejenigen, die davon probiert haben, waren sehr angetan und sprachen mich auf Zusammenstellung und das Rezept an. Bei mir zu Hause hatte ich mit dem gepufften Quinoa einen einfachen Tomaten-Gurken-Salat angereichert. Der kam auch sehr gut an, so daß wir an einem anderen Abend daraus nicht nur eine Beilage sondern ein Abendessen machten, indem wir den Quinoa-Anteil erhöhten.


Mir gefallen diese neuen Produkte von EDEKA Bio + vegan ausgesprochen gut, weil sie so vielseitig einsetzbar sind und darüber hinaus ein besonders hochwertiger Weizenersatz sind, wenn man auf Weizen gerne verzichten möchte.
Mit der Verpackung tue ich mich etwas schwer, einige Personen in meiner Umgebung, denen ich die Produkte gezeigt hatte, auch. Mit Bio verbinde ich nicht nur den Bio-Anbau oder die Bio-Herstellung eines Produktes, sondern auch die darüber hinausgehenden Umwelt-Aspekte wie eben die Verpackung. Sie ist zwar ansprechend und mit dem Sichtfenster originell gestaltet, ist aber alles andere als nachhaltig produziert. Allerdings wollen wir uns auch nicht so weit aus dem Fenster lehnen, daß wir nun eine Alternative wüßten, die nachhaltig produziert werden könnte, ohne das Produkt in diesem Preissegment zu halten. Leider lassen es auch die Lebensmittel- und Hygienerichtlinien nicht zu, mit eigenen, wiederverwertbaren Behältnissen in ein Geschäft zu gehen und sich Produkte abzufüllen. Da werden in der Zunkunft sicher Ideen entwickelt werden müssen.
Die Produkte sind im Geschäft gut zu erkennen, eine besondere Aufmerksamkeit hat allerdings kein Produkt erregt.