Zurück zur Übersicht

GizmoMan

Testwoche #1: Aufgebaut & beeindruckt

Als erstes fiel beim Entpacken die Verpackung des Geräts sehr positiv auf. Keine Unmengen von einzelnen Styroporteilen die den Fernseher im Karton stabilisieren. Ein Teil oben, eins unten. Lässt sich sehr simpel nach der Anleitung auf dem Karton entpacken. Fuß und Halterung sind einfach zu montieren und anschließend an den Fernseher angeschraubt.

Beim Direktvergleich von Karton und altem Fernseher dachte ich noch, das der Medion TV ja nicht so groß sein wird. Das ist nur der Karton. Irrtum. Was für ein Apparat. Den Platz dafür muss man schon haben. Oder eben schaffen.

Dann alle Kabel (HDMI, LAN, Antenne, optisches Audio, Strom) angesteckt und eingeschalten. Die erste Einrichtung lief schnell und einfach. Lediglich beim Sendersuchlauf war ich verwirrt, weil anfänglich keine Sender vom Kabelanschluss gefunden wurden. Man muss hier nur beachten, das zwischen zwei Frequenzbereichen (unitymedia & andere Frequenzen) gewählt werden kann. Ich hatte schon Angst ich könne kein TV sehen.

Das Einstellungsmenü mit dem zwischen weiteren Apps gewechselt wird, ist simpel über die Fernbedienung ("Home"-Button) erreicht, sehr intuitiv zu nutzen und sehr gut lesbar.