Zurück zur Übersicht
Profilbild

handwerkerblog

Wetterstation

Nicht gerade groß sondern viel mehr ein kleiner unauffälliger „Kasten“ dient als Wetterstation. Batteriebetrieben und somit nahezu überall einsetzbar, habe ich die Wetterstation auf meiner Fensterbank platziert. Nach dem üblichen Pairing stehen die Funktionalitäten der Wetterstation auch schon in der App zur Verfügung. Anschließend ist die folgende Übersichtskachel verfügbar:

Es werden also sowohl Temperatur, Luftfeuchtigkeit als auch Luftdruck angezeigt. In den Einstellungen gibt es noch folgenden Möglichkeiten, wobei ich gerade die Einstellmöglichkeit für Luftfeuchtigkeit für die Wintermonate und der damit einhergehende Schimmel-Jahreszeit sehr interessant finde:

An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass die Benachrichtung-Funktion ohne Probleme klappt.

Ich wüsste nun nicht, was eine solche Wetterstation noch mehr könnten sollte. Vielleicht die Möglichkeit eines etwas größeren Geräts mit einer digitalen Anzeige, sodass man nicht erst auf das Smartphone gucken muss? Muss nicht sein. Einzig und allein die Tatsache, dass die App nach etwa sechs Wochen anzeigte, dass die Batterie der Wetterstation ausgetauscht werden sollte, trübt das gute Bild dieser Wetterstation.
Hoffentlich hält die neu-eingesetzte Batterie länger, ansonsten wird das mit der Zeit auch ein kosten-intensiveres Unterfangen.