Zurück zur Übersicht
Profilbild

Manu81

Mein Fazit zum MEDION® ERAZER® X87029

Hallo,

in meinem letzten Bericht möchte ich noch mal alles gekürzt zusammen fassen und Euch einen abschließenden Überblick bieten. Darüber hinaus findet Ihr noch ein paar der wichtigsten Fotos wieder sowie Fotos vom Erazer in Aktion.

Knapp vier Wochen durfte ich den Medion Erazer X87029 testen und muss ehrlich zugeben, dass ich bis auf zwei drei kleine Kritikpunkte äußerst zufrieden bin.

In diesen vier Wochen habe ich den Erazer genau unter die Lupe genommen. Ich bin jetzt zwar kein Hardware Profi aber ich habe alles nach besten Wissen und Gewissen getestet und ausprobiert.

Es fing mit dem Auspacken des Erazer an, welches allein schon wegen des tollen Kartons echt ein Hingucker war. Bei Auspacken bemerkte ich direkt die gute Haptik und Optik des Rechners selber. Er ist auf jeden Fall kompakter als manch andere Gaming PC und mit seinen knapp 8 kg gut zum transportieren für LAN Partys und Co..

Für mich ist die Größe aber genau richtig, denn so hat er mit seiner tollen RGB Beleuchtung Platz auf meinen Schreibtisch gefunden. Dank der Headset Halterung ist auch eben Jenes schnell griff bereit. Aufgrund der kompakten Größe muss man später für eventuelle Erweiterungen vielleicht etwas tüfteln und vorher gut nach messen. Hat man das getan, sollte es möglich sein nachträglich etwas zu ändern.

Es wird eine Maus und eine Tastatur mit geliefert. Die Maus ist für mich zu klein und zu leicht, die Tastatur hingegen finde ich persönlich echt schön, weil sie flachere Tasten hat und somit einen ruhigeren Anschlag. Aber das ist ja alles Geschmackssache.

Das Anschließen war eine kurze Angelegenheit und sehr einfach. Genauso wie die Ersteinrichtung an sich. Diese ist so einfach gestaltet, sodass auch unerfahrene Menschen damit zurechtkommen würden.

Und dann ging es auch schon los. Was direkt ins Auge viel war der aufgeräumte Desktop, denn der Erazer ist nicht mit Zusatzprogrammen zugemüllt.
Windows 10 ist mit all seinen Programmen drauf sowie eine 30 tage Test Version von Office 365 und McAfee. Ebenso sind einige Apps vorinstalliert wie Netflix, Spotify oder CandCrush. Das nenne ich mal einen schlanken gelungenen Start.

Ich habe den Erazer für alles Mögliche in der Zeit genutzt auch für Dinge abseits des Gamings.
So habe ich unter anderem Videoschnitt/Rändern, Fotobearbeitung, Office Tätigkeiten, Filme und Serien schauen und vieles mehr genutzt.
Wenn man sich noch nicht so gut auskennt, kann z. B. beim Videoschnitt oder Fotobearbeiten auch erst einmal die Windows eigen Programme nutzen. Und wer etwas mehr möchte, ladet sich die passenden Apps oder Programme runter. Ich habe mir z. B. PhotoScapX und Shotcut dafür runtergeladen. Beim Schreibprogramm habe ich erst einmal Libre Office genutzt.
An Apps hab ich neben Netflix & Spotify z.B. Sonos & Instagram usw. heruntergeladen.
All diese Programme und das Arbeiten abseits vom Gaming liefen bei mir hervorragend und flüssig.
So kann man z.B. auch 40 Tabs gleichzeitig offen haben, neben her etwas Rändern und YouTube laufen haben und der Erazer funktioniert reibungslos. Das macht echt Spaß.

Und nun zum Hauptmerkmal des Erazer, Spielen, denn schließlich ist der Erazer ja ein Gaming PC ;)

Dazu habe ich mir direkt zu Anfang die gängigen Programme runtergeladen wie z. B. Uplay, Xbox Beta (Game Pass PC), Steam, Epic Launcher und wichtig für die Grafikkarte die Nvidia GeForce Experience.
Bei der Installation der meisten Programme finde ich sehr gut das man über die Installationspfade das jeweilige Programm auf der SSD oder HDD installieren kann. Die SSD sollte ja nicht mit unnötigen Dingen belastet werden. Ich handhabe das z. B. so das ich alles an Daten, Bilder, Videos usw definitiv auf der HDD Speicher und Programme wo die SSD unterstützenden sein kann kommen dann auf die SSD. Genauso kann es mit den Games handhaben, dass man z. B. nur die aktuellen auf der SSD hat und alles andere auf der HDD.

Ich habe unter anderem Games wie Gears5, Rise of the Tomb Raider, Watch Dogs 2, A Plague Tail Innocence und Forza 4 gespielt.
Alle von mir gespielten Spiele liefen mit mindestens 60FPS bis hin zu 100FPS und waren für den Erazer keine Herausforderung. Einzig der Lüfter drehte lauter auf welches, wenn man Ton den Ton leise hat, schon störend sein kann, aber normalerweise hat man ja den Ton lauter oder ein Headset an ;)
Mit den richtigen Einstellungen würde der Erazer vielleicht auch 4k (2.560 x 1.440 Pixel) Games schaffen. Bei YouTube klappte es auf jeden Fall sehr gut mit dem 4k Modus, dafür habe ich kurzerhand mal den Rechner am Tv angeschlossen, was im übrigen auch problemlos funktionierte. Dafür das er eher für Full HD ausgelegt ist, war ich da positiv überrascht.

Zum Gameplay aufnehmen habe ich z. B. auch erst die Windows eigene Xbox Gamebar genutzt und zum späteren zum Vergleich aber die GeForce Experience ausprobiert. Auch hier kommt aus die persönlichen Vorlieben an. Beides funktionierte Prima. Und auch hier konnte ich ohne Einbußen Spielen und zeitgleich das Gameplay aufnehmen.

Darüber hinaus habe ich mir den MSI Afterburner und den River Tunter runtergeladen, sodass man beim Gaming auch gut sehen konnte, welche Leistung der PC bringt.
Auch hier sind durchweg super Werte zu sehen (Ergebnisse siehe unten).
Bei den gängigen Benchmark Teste überzeugte der Erazer auch in jeglicher Hinsicht (Ergebnisse siehe unten).
Wer gerne in die virtuelle Welt abtauchen mag, kann auch, da sicher sein das der Erazer das ohne Probleme schafft. Leider hatte ich keine VR Brille zum Testen, aber wie ein Bechmarck Test zeigte (Ergebnisse siehe unten), sollte das klappen.

Zusammen fassend kann ich sagen, dass ich echt überzeugt bin vom Medion Erazer X87029. Ich glaube, dass er für die nächsten paar Jahre gut ausgestattet ist um noch lange den Spielpass nutzen können.
Für meine Bedürfnisse wie das Gaming oder aber auch Office und Co ist er klasse.
Wer in dieser Preisklasse einen Gaming Rechner sucht, sollte auf jeden Fall auch den Erazer X87029 in Betracht ziehen. Ich finde, er hat ein gutes Preisleistungsverhältnis.


Nachfolgend aufgelistet findet Ihr die positiven Punkte sowie die wenigen Kritik-Punkte. Des Weiteren sind weiter unten alle technischen Information & Benchmark Test noch einmal gebündelt aufgelistet für alle die es noch mal genauer wissen möchten.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Positiven Punkte:
- 1A Full HD Gaming (1.920 x 1.080 Pixel) und mehr möglich!!!
- es können alle aktuellen Games gespielt werden
- gute Performance
- zukunftssicher was Games angeht
- VR tauglich
- 512GB SSD & 2000GB HDD
- Windows 10 home 64bit
- DVD-/CD-Brenner
- 1 Multikartenleser
- Hot Swap Wechselrahmen
- gutes Preisleistungsverhältnis
- schnelles öffnen von Programme
- kaum Ladezeiten
- einfaches Einrichten
- sehr viele Anschlussmöglichkeiten
- jenseits des Gaming für alles andere geeignet, Internet, Streamen, Office usw.
- sehr gute Benchmark Ergebnisse
- Design mit Style
- perfekt Platzierter Tragegriff
- versetzbare Kopfhörer Halterung
- verstellbarer RGB Design Beleuchtung

Kritik Punkte:
- der Lüfter dreht lauter auf beim Gaming
- die Maus ist für mich zu klein und zu leicht
- DVD Laufwerk wackelig, daher etwas vorsichtig mit umgehen


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Karton Inhalt:
- der Erazer X87029
- Medion MA105U PC Mouse
- Stromkabel
- Halterungsclip für ein Headset
- Kurzanleitung, Garantieinformation, Info Zettel über die Ausstattung des PC´s
- Medion KB313U Tastatur


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hardware und Extras:
- NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti mit 6 GB GDDR6 VRAM, HDMI-Audio-/Video- Ausgang,
DVI-D Anschluss und 3 x DisplayPort
- Intel Core i7-9700 Prozessor (3,00 GHz, bis zu 4,70 GHz mit Intel Turbo-Boost - Technology 2.0,
8 Kerne, 8 Threads & 12 MB Intel® Smart Cache)
- 16 GB DDR4 RAM
- 2.000 GB HDD (SATA III, 7.200 RPM)
- 512 GB PCIe SSD
- 6 Kanal High-Definition-Audio
- Mainboard: B360
- 1 x PCIe x16, davon 1 x belegt
- 2 x PCIe x1, davon 0 x belegt
- RAM-Steckplätze: 2 x, davon 2 x belegt
- 1 x 3,5" Bays, davon 1 x belegt
- 4 x SATA Ports, davon 3 x belegt
- 3 x M.2, davon 2 x belegt
- Netzwerkcontroller Gigabit LAN (10/100/1000 Mbit/s.)
- WLAN b/g/n/ac mit integrierte Bluetooth 5.0 Funktion
- Max. unterstützter RAM Speicher: 32 GB
- Multikartenleser
- Hot-Swap Festplattenwechselrahmen
- DVD-/CD-Brenner mit Dual-Layer Unterstützung.
- Netzwerkcontroller Gigabit LAN (10/100/1000 Mbit/s.)
- WLAN b/g/n/ac ist mit integrierte Bluetooth 5.0 Funktion mit an Bord


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anschlussmöglichkeiten:

Auf der Front Seite befinden sich:
- 1 x Audio out
- 1 x Mikrofon-in
- 2 x USB 3.0
- 1x Multikartenleser

Auf der Rückseite befinden sich:
- 2 x USB 3.0
- 2 x USB 2.0
- 1 x USB 3.1 Gen 2 Typ A
- 1 x USB 3.1 Gen 2 Typ C
- 1 x LAN (RJ-45)
- 1 x DisplayPort
- 1 x DVI-D
- 1 x HDMI

Audio Anschlüsse:
1 x Front Line Out / 1 x Mic In/ Center /Subwoofer Line Out / 1 x Line In/Rear Line Out


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Benchmark Test Ergebnisse im Überblick:

VR Mark Benchmark Test:
Gesamt Score: 8733
Framerate für die Ocolus Rift Minimum: 81 FPS
Durschnittliche Framerate: 190.37 FPS
Ziel Framerate: 109.00 FPS

3D Mark Bechmark Test:
Gesamt Score: 6169.
Grafik Punkte: 5995
Grafik Test 2: 34.85 FPS
Grafik Test 1: 38.47 FPS
CPU Test: 24.81 FPS
CPU Punkte: 7306

PC Mark Benchmark Test:
Gesamt Score: 6339
Video Score: 5930
Photo Score: 9161
Web Score: 9273
Spreadsheet Score: 10678
Apps Score: 13211
Produktivität: 8764
Essentials: 9504
Chat Score: 7009
Writing Score: 7194
Digital Content Creation: 8295

Ergebnisse des MSI Afterburn Tests anhand von dem Game Hellbalde:
CPU Temperatur 67°C
Cpu Auslastung 76%
Prozessor Kontakt 1425MHZ
Lüftertachometer 2085 RPW
Speicherauslastung 3311MB
CPU1 Grad 57°C
CPU1 Auslastung 45%
CPU1 Clock 4500MHZ
CPU1 Power 36,1W
Ram Auslastung 7484MB
Framerate durschnitt 6ßfps und mehr
Frametime 16MS


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Großes Dankeschön an mytest, Medion und Giga, dass ich diese tolle Testerfahrung machen durfte. Ich habe in den fast vier Wochen vieles über den Rechner gelernt und auch so viel Neues über Hardware und Software für mich in neuen Erfahrungen bringen können. Danke dafür ;)


Ich hoffe, Euch hat der Bericht gefallen und hilft dem ein oder anderen auch weiter bei seiner Entscheidung, ob der Medion Erazer X87029 für einen infrage käme ;)

Videos zu dem Erazer X87029 findet Ihr in meiner Playlist auf YouTube
https://www.youtube.com/playlist?list=PLhh62DR9p5gIBHxmAnXh1w5BL7VXg3mnx

sowie Fotos und Videos auf meinem Instagram Kanal
https://www.instagram.com/ellas_welt/

Eure Ella


@mytest.de @medion.de #mytestmedionerazer #medion #mytest #benchmark #pcmark #giga #unboxing #vrgaming #medionpc #gaming #gamingpc #medionerazerX87029 #medion #mediontest #erazer #medionerazer #test #pctest #produkttest #nvidiageforce #nvidia #gamer #games #ellas_welt #Specs