Zurück zur Übersicht

Mercury

Produkttest der Lioncast LK300 PRO Gaming Tastatur

Ich teste die Lioncast LK300 Pro jetzt seit dem 14.11.2018. Ich wollte eigentlich mit einem Testbericht warten, bis mir etwas negatives auffällt, doch ich muss sagen, dass mir bisher nahezu gar keine negativen Eigenschaften aufgefallen sind. Die Lioncast LK300 ist eine mechanische Gamingtastatur. Lioncast ist ein deutscher Hersteller von Gaming-Hardware, was sich am Preis auch bemerkbar macht, da die Lioncast mit 140 Euro zu buche schlägt. Allerdings muss man hier sagen, dass man schon beim auspacken direkt das Gefühl hatte, dass hier wirklich Qualität dahinter steckt. Das Tastaturkabel ist beispielsweise mit Textil ummantelt um es zu schützen. Die Handballenablage ist magnetisch an der Tastatur zu befestigen und aus einem sehr interessanten Material. Man rutscht mit der Hand nicht weg und es fühlt sich wie weicher Kunststoff an, was ein sehr angenehmes Gefühl ist. Hier ist der einzige "negative" Punkt der mir aufgefallen ist, wobei ist das eigentlich kaum als solchen bezeichnen würde: Dadurch, dass die Handballenablage magnetisch ist, ist sie auch schon 2 mal abgegangen wenn ich zu ruckartig an die Ablage dran kam. Sie lässt sich dann aber direkt auch wieder durch die Magnete einrasten.
Die Lioncast LK300 Pro läuft mit sogenannten Cherry MX brown switches. Diese sind geräuscharmer als die bei anderen mechanischen Tastaturen mit red switches. Als leise kann man die Tastatur allerdings trotzdem nicht unbedingt bezeichnen. Ein weiterer Vorteil der brown switches ist, dass man ein spürbares Feedback beim Anschlag bekommt und dadurch ein präziseres Schreiben oder auch Treffen der Taste möglich ist.
Eine sehr schöne Spielerei ist das Programm für die Lioncast LK300 Pro, welches man sich direkt auf der Homepage runterladen und installieren kann. Das Programm an sich ist Benutzerfreundlich und einfach zu bedienen. Was die Farbgebung der Tasten angeht sind hier nahezu unbegrenzte Möglichkeiten gesetzt. Jede Taste lässt sich individuell einstellen und bei insgesamt 16,8 Millionen Farben ist quasi wirklich alles möglich was die Farbgebung betrifft. Es gibt auch Voreinstellungen wie z.B. raindrops , wo die Tastatur einen bunten Regenfall simuliert. Für meinen Geschmack sind diese Voreinstellungen eher nichts, aber auf jeden Fall ist es eine schöne Spielerei.
In der Software der Tastatur kann auch die Einstellung für die Makrotasten vorgenommen werden. Da ich mich in diesem Bereich noch nicht so gut auskenne, möchte ich dazu allerdings vorerst keine Bewertung abgeben.

Fazit: Ich habe die Lioncast LK300 Pro jetzt seit ca 3 1/2 Wochen (Ca. 100 Stunden Spielzeit in Shooter und Action-Rollenspiele) und ich bin begeistert. Man hat hier bei der Tastatur wirklich das Gefühl, dass da Liebe zum Produkt und Qualität dahinter steckt. Trotz der hohen Spielzeit der letzten Wochen lässt sich nicht mal eine Gebrauchsspur erkennen. Mit 140 Euro ist die Tastatur relativ teuer, aber man merkt doch sehr deutlich, dass man hier für eine hevorragende Tastatur bezahlt, mit sehr guter Verarbeitung aus deutscher Herstellung. Wem die Qualität wichtiger ist als der Preis, dem kann ich die Lioncast LK300 Pro absolut empfehlen!