Zurück zur Übersicht

Escandiel

Lioncast LK300 PRO RGB Gaming - 1 Bericht

Guten Abend,

Also zu meinem Test der Lioncast LK300 PRO RGB Gaming Tastatur möchte ich durchaus mal eine gesättigtere Bewertung abgeben, die nicht ganz dem euphorischen Fluss der anderen entspricht.

Ich habe das Keyboard jetzt seit 2 Tagen und hab es intensiv unter die Lupe genommen.

Daher hier erstmal Teil 1 - Alles rund um die Tastatur.
Spiel/Nutzungsberichte folgen dann.

Pro:
+ Stabiler Alurahmen, großteils gute Verarbeitung
+ Handballenauflage, angenehm auf der Haut und man rutscht nicht ab
+ Magnetisch arretierbare Handballenauflage, kein dummes Stecken oder Fummeln, wem diese nicht taugt -> einfach abnehmen

+ Nette Farbeffekte/Beleuchtung/Einstellungsoptionen für eben Dies.
Das wird so manche Kids verrückt machen - meine Freundin fährt auch voll drauf ab.
+ Stabile Tasten, leicht zu entfernen und wieder anzubringen, kein nerviges Fummeln.

+ Angenehmes Gefühl beim tippen :)
+ Präzises taktiles Feedback der einzelnen Tasten.
+ Extra Tasten für Vor&Zurück ,Suchfunktion und Ruhemodus etc. nette Funktion.

+ Programmieren von Makros geht einfach von der Hand, auch wenn es etwas verwirrend ist, wenn man sich damit noch nie befasst haben sollte.
Es wird ja doch nicht erklärt, man muss sich also schon auskennen..
Da wäre dann doch eine mitgelieferte Software oder gar ein Manual nötig.


Neutral , pers. Anmerkung:
- schlichtes Design, das metallene wirkt etwas plump ist ABER denke ich nötig, damit der Leucht/Lichtereffekt besser zum tragen kommt



Cons:
Vorne weg gilt zu sagen, ich habe kleine Hände und daher sind sicherlich einige der Contras sehr subjektiv gehalten.

- Für meinen Geschmack sehr lauter Tastenanschlag, hatte ich bisher noch nie.
Kommt für mich einer Schreibmaschine gleich.
Sehr störend, wenn z.b. in der Nähe Jemand schlafen möchte

- Die Tasten sind sehr hoch und zusammen mit der Handballenauflage kommt mein Handgelenk in eine ungünstige Neigung, die auf Dauer schmerzhaft wird .
Ohne Auflage sind die Tasten wie oben erwähnt nervig hoch.

- G-Tasten sind dagegen viel kleiner als der Rest und darüber hinaus auch noch über den F-Tasten angeordnet, was diese für meinen Geschmack praktisch nutzlos macht.
Möchte ich diese bedienen, muss ich über die ganze Tastatur hinweg fassen , damit ich unter keinen Umständen andere Tasten berühre.

- Keine beiligende Software für Beleuchtung etc.
Natürlich spielt es für unsereins keine große Rolle mehr, sowas sucht man sich zackzack im Netz raus bzw. auf der Website von Lioncast.
Aber ich bin ja nicht jeder und es gibt sicher Kunden, die so gar nicht in den Genuss der Beleuchtung kommen.
Ich denke da nur an einige Eltern von Freunden meines Sohnes, die mit Pcs/IT so absolut gar nichts am Hut haben.

- Ich hätte gerne die Beleuchtung pro Taste selbst bestimmt.. sprich jede Taste Separat mit einem Licht bestückt, so wie ich es für mich brauche.
Stattdessen wird mir nur eine vorgefertigte Auswahl an Sets geboten wie COD/LOL etc. Das wäre sicherlich machbar gewesen :)

- Beleuchtung der Tastensets fürs Gaming funktioniert bei mir nur mit Rot/Blau, Rot/Grün und Rot/rot - aber auch nicht immer.
Ich habe ettliche Einstellungen zu testen versucht und obwohl die Farben in der Software als Basic (Restlichen Tasten) und Markierung (Gamer relevanten Tasten) angezeigt werden, wird die individuelle Farbwahl nicht umgesetzt.

- Die Tastatur fällt meiner Meinung nach links ganz schön ab. Der Rand ist extra kurz und ich vermisse eine kleine Auflagefläche, GERADE WEIL sie 1. sehr hohe Tasten aufweist und 2. aluverkleidet ist und der Rand etwas rauher/kantiger ausfällt.

Evtl. könnte man sich sogar schneiden, bei mir sind die Übergänge der Verkleidung ineinander leicht überstehend auf Höhe Shift/Strg Tasten
Kann aber auch ein Ausnahmeverarbeitungsfehler sein.
Habe nur Eine Tastatur und kann das nicht weiter verfolgen.


So das wars für heute, Freundin beschwert sich über die lauten Tasten beim Einschlafen ;)
In den nächsten Tagen kommt dann der Gaming Bericht

Gruß