Zurück zur Übersicht

mace0815

Fazit: tolle Tastatur, kaum Schwächen

Nachdem ich die Tastatur nun gute 3 Wochen testen durfte kann ich nur sagen, dass es sich bei der Lioncast LK300 Pro RGB um eine wirklich tolle Tastatur handelt und kaum Schwächen aufweist. Die Tastatur ist ist gut zum Gamen und auch für Office-Anwendungen geeignet. Der Preis ist mit 139,95 € nicht unbedingt ein Schnäppchen, dafür bietet sie aber auch einiges.

Optik:
Das gebürstete Aluminium mit den sichtbaren Schrauben gefällt mir sehr gut. Die mattschwarzen Tasten mit den eingearbeiteten Zeichen sind optisch ebenfalls sehr schön. Da die Zeichen in die Tasten eingearbeitet sind und nicht aufgedruckt sollte dazu führen, dass die Zeichen nicht im Laufe der Zeit verschwinden. Allgemein gefällt mir das schlichte, schnörkellose Design der Tastatur. Andere Tastaturen dieser Art sind häufig sehr groß und wuchtig, was mir persönlich nicht so gut gefällt. Ebenfalls nicht selbstverständlich ist das gesleevte USB Kabel.

Beleuchtung:
Die Beleuchtung an sich ist schön und praktisch. Alles ist mittels Software personalisierbar, sodass sich jeder alles einstellen kann wie man es möchte. Was jedoch auffällt ist das die Tasten nicht gleichmäßig ausgeleuchtet sind. Da sich "nur" im oberen Teil der einzelnen Tasten eine LED befindet ist der untere Teil der Tasten dunkler, bzw. den breiteren Tasten wie zum Beispiel der Backspace-Taste ist die Beleuchtung auch rechts und links deutlich dunkler. Schön wäre es außerdem noch wenn die Makro-Tasten ebenfalls beleuchtet wären.

Bedienung:
Bis auf die Makro- und Zusatztasten sind alle Tasten super zu erreichen. Der Druckpunkt ist toll und selbst wenn es mal ein wenig hektischer wird klappt alles gut. Meine Kinder (10 und 12 Jahre) haben die Tastatur ebenfalls ausprobiert und sind auch gut mit der Tastatur klargekommen. Die Tasten sind für eine mechanische Tastatur nicht übermäßig laut.

Jedoch gibt es bei der Bedienung in meinen Augen zwei kleinere Schwächen. Die über den F-Tasten liegenden Makro- bzw. Zusatztasten sind fast einen halben Zentimeter niedriger wie die anderen Tasten. Das führt dazu, dass wenn man eine Makro-Taste nutzen will man die komplett Hand anheben muss um diese zu drücken, da man ansonsten gleichzeitig auf eine der F-Tasten drückt. Wenn es im Spiel mal hektisch zugeht ist das äußerst unpraktisch.
Die zweite nicht ganz so schlimme Schwäche ist die magnetische Handballenauflage. Klar es ist toll die die Auflage durch die Magnete schnell an der Tastatur ist und sofort perfekt sitzt, ohne Zweifel, aber..
Mir ist es mehrfach passiert, dass wenn ich meine Hand zurückgezogen habe ich die Handballenauflage direkt mit abgezogen habe. Außerdem, sobald man die Tastatur anhebt, zum Putzen oder warum auch immer, gewinnt die Schwerkraft und die Auflage fällt runter. Ich persönlich fände es daher besser wenn man die Auflage "richtig" befestigen könnte.

Software:
Es ist das Softwarepaket für die Lioncast LK300 RGB. Übersichtlich, schlicht und praktikabel. Eigentlich ist alles selbsterklärend. Das Einzige worauf man achte muss ist, dass man für die Programmierung der Makro-Tasten die Beleuchtung deaktivieren muss.
Eine Kleinigkeit die man verbessern könnte wäre, dass man ein eigenes Softwarepaket für die Lioncast LK300 Pro RGB anbietet. Mag sein das die Funktionen im Endeffekt die gleichen sind wie für die Lioncast LK 300 RGB, jedoch finde ich es schöner wenn in der Software die Pro abgebildet wäre. Wie gesagt, eine Kleinigkeit.