Zurück zur Übersicht

Erstes Fazit

Vor zwei Tagen kam die mit Freude erwartete Tastatur an. Verpackt in einem schlichtem Karton, was mich persönlich freut, da ich diese übertriebenen Hochglanzschnickschnackverpackungen (tolles Wort) nicht leiden kann und als sinnfrei erachte. Im Karton einfach aber sicher verpackt.
Erster Eindruck, sehr positiv. Mir gefällt das wertige Design aus Aluminium und schwarzen Tasten.
Was sofort auffällt, die Tasten sind nicht einfach nur bedruckt sondern alle Zeichen sind direkt in die Oberfläche der Tasten eingearbeitet. Das sollte dazu beitragen, dass die Tasten lange lesbar sind.
Was mich etwas überrascht hat ist die Höhe der Tasten, daran wird man sich erstmal gewöhnen müssen.
Wirklich fantastisch finde ich die Handballenauflage, durch die 2 Magneten ist diese direkt an der richtigen Position, außerdem fühlt sie sich echt gut an.
Egal ob die Gummifüße ein oder ausgeklappt sind, die Tastatur bleibt recht gut auf der Stelle und rutscht nicht herum.
Der Gesamteindruck, Die Tastatur wirkt äußerst hochwertig.
Das Anschließen ist gewohnt einfach, einstecken und los geht es.

Auf https://support.lioncast.com/hc/de lädt man die entsprechende Software der Tastatur herunter, es handelt sich dabei um die Software der älteren LK300, das ist grundsätzlich nicht schlimm, aber im Menü ist dann nun mal das ältere Model abgebildet, wie gesagt nicht schlimm, aber ich denke/ hoffe das es für dieses Model ein eigenes Softwarepaket geben wird.
Das Menü ist selbsterklärend und bietet 3 personalisierbare Profile. Es gibt 14 voreingestellte Beleuchtungsmuster. Die Muster sind dann jeweils noch farblich veränderbar und die Helligkeit der Tasten ist ebenso veränderbar. Aber mal ganz ehrlich, zwei, drei davon sind brauchbar, der Rest ist einfach nur eine nette Spielerei.