Zurück zur Übersicht
Profilbild

capellido

Erster Kontakt

Hallo lieber Leser,
--Verpackung--
das erste Auspacken lässt einen Nüchternen Blick zurück. Kein Verpackungsporno, wie man es gerne bei aktuellen Kopfhörern hat. Simple Pappe, das Gebrauchshandbuch besteht aus einem lieblosen Zettelchen und sonst ist auch nichts vorzufinden.
--Körper--
Die Tastatur selbst kommt einem schon recht wertig entgegen. Der Metallkörper macht seinen Dienst. Kalt und erhaben wirkt er. Die Tastatur ist im vgl. zu meiner Roccat Isku einen ganzen deut schmaler. Der Rand wurde einfach weggelassen. Ob das jetzt sich auswirkt wie bei einer Pizza, fehlende Haptik? oder aufs beste reduziert? Ich kann sagen das sie rein optisch wesentlich besser aussieht. Weg mit dem Plastik, her mit dem Metall denkt sich mein Auge.
--Tasten--
Die Tasten fühlen sich Matt an. Man hat beim Tippen(Ich tippe den Text hier gerade auf ihr) schon fast zu viel grip. Meine Finger gleiten weniger. Eher ungewohnt. Aber interessant.
Die Tasten sind wesentlich höher als ich es gewohnt bin. Bei meinem Auspackvideo schon bemerkt, das die Tasten komplett über dem Alukörper schweben. Das macht optisch, gerade wenn die Beleuchtung an ist, etwas her, die Tasten haben eine "Aura". Aber anfänglich fühlt es sich noch sehr anstregend an, da ich die Hand über der Tastatur schwebend habe und nicht wie früher auf der Handballenauflage.
--Beleuchtung--
Die Beleuchtung habe ich im Video schon versucht im Detail zu zeigen. Es gibt ca. 17 Funktionen für den Spass und absolut alltagsunrelevant und drei die Sinn machen. Natürlich das Konstante Leuchten, dann das gerne von mir gesehene "pulsieren" oder auch "Atmen", wobei das Licht langsam aufglimmt und wieder ausglimmt, und die Gamingbeleuchtung wobei man nur die Tasten beleuchtet die man braucht.
Fast alles Beleuchtungsmoden kann man einstellen in der Farbe, Geschwindigkeit und Intensität. Dabei ist es meines Gefühls her ziemlich schwierig eine schöne Individuelle Farbe einzustellen. Ich würde mir da eher ne große Farbtabelle aus dem Internet oder Adobe aufmachen und dort die Farbe auswählen und dann die RGB Werte übertragen. Das Mini Feld in der Software ist mehr schlecht als recht :(.
Bei all den Einstellungen wird aber wieder leider ausser acht gelassen das die drei LEDS für Numlock usw. nicht einstellbar sind. Sie strahlen mir dezent Rillen in meine Iris. Ich habe es schon bei der ISKU gehasst und ich hasse es jetzt auch bei dieser Tastatur. Keine Ahnung warum das keinem anscheinend auffällt.
Genauso sind die Media und Makrotasten unbeleuchtet. Bei der ISKU war das eine Katastrophe, da sie zu allem Hirnriss auch noch sehr dunkel waren, immerhin wurde hier bei der Lioncast mit weißer präsenter Farbe gearbeitet. Es macht mich vorerst zufrieden.
Was mir gerade noch zum Schluss auffällt, die Zweitbelegungen sind dezenter angeleuchtet. Schöne Idee, aber doch schwer leserlich. Wird sich über die Wochen zeigen, ob das eine gute Idee war. Ich habe das Gefühl.. eher nicht :D...

Das war mein erster Eindruck. Ich hoffe ihr konntet was mitnehmen.

liebe grüße
euer Chris


(Bilder und Videos folgen, müssen noch vom Handy hochgeladen werden)