Zurück zur Übersicht

Enachen1994

Fazit und Rezension

Nach meinem ausführlichen ersten Bericht möchte ich in diesem ein paar kleinere Eindrücke schildern, wo ich die Lioncast LK 15 einsetze und wo sich mich am meisten unterstützt.

Die Farbvariationen bieten nicht nur ein netten hingucker, sondern sind auch als sekundäre Beleuchtung super, wenn man in einem abgedunkeltem Raum spielt. Vor allem hilft es hierfür an der LED-Pipe rumzuspielen.

Für die Makrotasten nutze ich sogar die verschiedenen Profileinstellungen. In Profil 1 habe ich diverse Passwörter eingespeichert, die ich zum Arbeiten u.ä. benötige. Im zweiten und dirtten Profil habe ich mir die Makrobefehle zum Starten meiner Lieblingsspiele geschrieben. Passend zu den Spielen sind deren Passwörter ebenfalls in den Makrotasten eingepflegt. Abschließend ist das vierte Profil mein "Gaming"-Profil. Hierdrin habe ich mir ein paar Makros für WoW, Life is Feudal sowie Dragon Age erstellt.

Zu Beginn hätte ich nicht gedacht, dass ich die Multimediatasten so häufig verwende. Wenn bei bestimmten Spielsequenzen die Lautstärke doch sehr nach oben schnellt, ist es deutlich einfacher über die Multimediatasten die Lautstärke zu regeln, anstatt im dunklen Zimmer die Lautsprecherboxen zu suchen.

EIne Amazonrezension wurde natürlich auch verfasst und werde ich hier ebenfalls posten.