Zurück zur Übersicht
Profilbild

Sapsi

Guter Rasierer, ist empfehlenswert

Ich habe jetzt den CARRERA Bartschneider eine Weile testen können und möchte hier meine Erfahrung mitteilen.

Als erstes möchte ich erwähnen, dass ich noch zwei andere Geräte habe mit jeweils unterschiedlichen Preiskategorien. Dadurch war es mir möglich einen Vergleich zu ziehen.

Der Carrera befindet sich bei meinen Geräten im mittleren Preissegment.
Dann habe ich noch einen von Remington im unteren Preissegment und einen Rasierer (Profi-Haarschneider) von Panasonic im oberen Preissegment.

Anfangen möchte ich mit der Verpackung. Sehr schön und edel. Kein billiger Karton. Eine Schachtel, in der man den Rasierer gut verstauen kann.
Enthalten sind:
Rasierer
Aufsatz für Längen über 4-14 mm
Netzteil
Tasche für Reisen
Bürste

Nun zu den wichtigeren Punkten:
Zum Vergleich der Schnittfähigkeit. Vorab der CARRERA schneidet gut und sauber. Es werden alle Haare erwischt, was für mich sehr wichtig ist. Ich hatte so gut wie kein Stocken und Ziepen bemerkt. Ich habe einen dichten Bartwuchs und dicke Haare. Da geben schon die Rasierer im Billigsegment auf und hören auf zu schneiden. Der Carrera jedoch nicht.
Im Vergleich zu meinem Profigerät kommt es jedoch nicht ran.
Trotzdem konnte ich mit dem Carrera meinen Bart gut stylen und habe auch ohne Probleme die Übergänge geschafft. Die Breite des Schnittbereichs ist sehr gut. Ich kam damit gut zurecht und hatte keine Probleme gehabt.

Was ich sehr gut finde, ist die digitale Anzeige. Dadurch habe ich einen genauen Überblick über die restliche Akkuladung, diese wird auf dem Display mit den Ziffern 0 bis 100 dargestellt. Für mich viel verständlicher als eine Balken-Anzeige, die den Akku Füllstand angibt. Über den Akku kann ich auch nur positives berichten. Bei mir hat es ca. 7 bis 8 Rasiergänge ausgehalten bevor es an den Stecker musste. Da können sogar beide meiner anderen Geräte nicht mithalten.
Zudem wird im Display auch die eingestellte Schnittlänge in der Feineinstellung im Millimeter Bereich angezeigt (0,8-2mm). Der zusätzliche Aufsatz wird vom Display nicht angezeigt. Das heißt sobald man den Aufsatz ansteckt, muss man diese der im Display angezeigten Länge hinzu addieren.

Das Gerät ist sehr leicht und liegt gut in der Hand. Als ich es jedoch zum ersten Mal in der Hand gehalten habe dachte ich, dass ich ein Spielzeug in der Hand halte, weil es so leicht war. Aber zum Glück war es nicht so.
Es ist dadurch gut transportabel, nicht wie mein Gerät vom teuren Segment. Zudem ist auch eine Tasche mit dabei für Reisen.

Was mir zur Qualität einfällt ist, dass es ein schönes Design hat und gut verarbeitet ist bis auf dem Einschaltknopf. Dieser hat einen komischen Druckpunkt und scheint nicht wirklich stabil zu sein.

Negativ:
- sehr selten Hänger (dicke Haare und dichter Bartwuchs)
- Druckpunkt vom Knopf schlecht und wackelig

Positiv:
- schneidet sauber
- lange Akkulaufzeit
- digitale Anzeige
- Akku-Anzeige
- ist leicht, gut für den Transport

Zu meinem Fazit. Wenn ich es mit meinem Remington vergleiche, der knapp halb soviel kostet, würde ich den Carrera vorziehen und wäre auch bereit den Aufpreis zu zahlen.

Im Vergleich zu meinem Panasonic kommt jedoch der Carrera nicht an. Dieser kostet, jedoch wiederum doppelt soviel wie der Carrera und nicht jeder ist bereit für einen Rasierer so viel zu bezahlen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass das Gerät gut ist und sich der Kauf lohnt.