Zurück zur Übersicht
Profilbild

Ladybug_testet

Mein Fazit

Mein Fazit: Vileda JetClean

So…. nach wochenlangem Einsatz in meinem Haushalt kann ich nun hier ein abschließendes Urteil über diese neue Art der Hartbödenreinigung abgeben!

Dank mytest durfte ich im Rahmen eines Produkttestes dieses Gerät ausgiebig testen.

Anfangs war ich ziemlich begeistert, alleine schon der Gedanke hier mit einem Gerät eine komplette Fußbodenreinigung im ganzen Haus durchzuführen ist grandios und ich freute mich schon auf die Zeitersparnis, die mir mehr Freizeit versprach.

Aber nun erst mal zur Funktion dieses Gerätes:
Der Zusammenbau ging ziemlich einfach und da der JetClean mit einem Stromkabel ausgestattet ist, kann das Reinigen direkt starten.
Der Frischwassertank hat ein Volumen von 640 ml und reicht für etwa 50 m² je nachdem wieviel Putzwasser man mit Hilfe der Frischwasserdüse hinzugibt.
Also warmes Wasser rein und nur ein paar Tropfen nichtschäumender Reiniger hinzugeben und los geht’s.
Hier wirklich nur ganz wenig Reiniger hinzufügen, da sonst unschöne Streifen nach dem Trocknen zurückbleiben, was mir anfangs passierte.

Mit am besten geraden Bewegungen vor und zurück reinigt sich der Boden im Handumdrehen und mit dem flexiblen kippbaren Stil ist ein Wischen auch unter Tischen und dem Sofa kein Problem. Ebenfalls das lästige Austauschen des Wischbezuges fällt hier weg und somit kann rückenschonend gereinigt werden.

Das extrem lange Stromkabel von 7 Metern ermöglicht eine große Reichweite beim Putzen. Beim Rückwärtsziehen des JetCleans musste ich allerdings dieses Kabel mit der anderen Hand führen, da es mir öfter im Weg war! Klar wäre zur Bedienung ein Akku angenehmer, aber so hat man den Vorteil, dass das Gerät stets funktionsbereit und immer leistungsstark ist!

Nachdem man seine Böden komplett gereinigt hat, kann der Schmutzwasserbehälter einfach ausgeleert und durchgespült werden. Auch die selbstreinigende Funktion der Mikrofaserrolle ist einfach und geht schnell.

Da ich, wie meine Familie immer behauptet einen Putzfimmel habe, bin ich mit dem Reinigungsergebnis allerdings nicht zufrieden. Ich hatte nach sehr vielen Versuchen der Nutzung und auch mit Umstellung auf reines Wasser (ohne Reiniger) trotz allem immer unschöne Wasserflecken nach dem Trocknen entdeckt. Diese finde ich extrem störend und gerade im Bereich des Lichteinfalles bei bodentiefen Fenstern (wie in unserem Fall) sehr stark zu sehen.
Ebenfalls kommt man mit des Vileda JetClean auch nicht bis an den Rand und hier muss von Hand nachgearbeitet werden.
Somit hatte ich nicht die gewünschte erhoffte Zeitersparnis und musste in vielen Bereich nachwischen!

Wer aber nicht so empfindlich mit dem Endergebnis ist, kann sich mit dem Vileda JetClean ein Menge Zeit und Arbeit ersparen! Er ist leistungsstark und das hört man, wer also kleine Kinder hat und gerne bei deren Mittagschlaf die Reinigung vornehmen möchte, braucht gute „Tiefschläfer“!