Zurück zur Übersicht

Unser Fazit für den Vileda Infinity Flex

Der Wäscheständer ist gut durchdacht und praktisch. Das (relativ) hohe Eigengewicht von ca. 5,5kg, die damit einhergehende Standfestigkeit sowie die angenehme Arbeitshöhe von 1 Meter sind super.
Durch die dickeren Mittelstreben (Trockenstäbe) entstehen weniger Abdrücke auf der Wäsche, was bügelfreundlicher ist.
Vor allem aber überzeugt der Vileda Infinity Flex durch die Möglichkeit das Mitteilteil auf 2m auszuziehen (ohne die Flügel eingerechnet). So können gerade größere Wäschestücke, wie zum Beispiel Decken, Bettlacken oder Bettwäsche, besser trocknen, da man sie nicht wie bisher doppelt hängen muss.
Die hohen Seitenflügel sind ideal um Hosen, lange Röcke, Kleider oder Jacken hängend zu trocknen.
Je nach Waschladung (Pflegeleicht, Kochwäsche, Buntwäsche) passten bei uns 3 Waschladungen (mit einer 8kg Waschmaschinenladung) auf den Wäscheständer (es waren Decken, Hosen, Pullover und Jacken dabei).
Der Vileda Infinity Flex ist qualitativ hochwertig verarbeitet. Die Kunststoffgelenke der Seitenflügel, der Clip für die Sicherung der Seitenflügel (im zusammengeklappten Zustand) sowie die grundlegende Verarbeitung mit Stahl und Aluminium ist super.
Auch wenn der Vileda Infinity Flex nicht zu den günstigsten Wäscheständern gehört, sondern mit ca. € 69,00 im oberen Bereich logiert, so ist dieser im Vergleich zu einem günstigen 20 € Modell qualitativ hochwertiger und durchdachter. Die Seitenflügelstreben sind genietet und nicht nur geschweißt (bei unserem Billigmodell lösen sich die Schweißnähte immer nach ca. 2 Jahren Gebrauch ab) und er hat mehr Platz um Wäsche aufzuhängen.
Unnötig finde ich persönlich die integrierten Mini-Rollen, da diese nicht wirklich etwas nützen. Wenn der Wäscheständer komplett beladen und ausgezogen ist, warum sollte er dann verschoben werden? Und wenn er zusammengeklappt ist, wird er auch eher getragen als gerollt.
Der Wäsche-Socken-Sammler könnte größer sein (wer hat nur 8 Paar Socken?) oder ggf. in dem seitlichen Gelenk oder Seitenflügel mit eingearbeitet sein, da er so die Strebe eher blockiert.