Zurück zur Übersicht

Schmusebiene

Woche 2. Es geht los...

Endlich ist das Schätzchen da. Ich habe mich so darauf gefreut. Am liebsten hätte ich gleich nach dem Auspacken, losgelegt. Leider musste ich erst Arbeiten. Am Wochenende konnte ich dann endlich anfangen. Ich hatte mich schon in die Gebrauchsanweisung eingelesen und finde sie sehr enttäuschend. Ich, als Brotbackautomatenneuling, kam damit nicht besonders gut zurecht. Nirgendwo steht, wie lange so ein Backvorgang dauert. Die Rezepte, in der Anleitung finde ich auch nicht so dolle. Irgendwie alle gleich. Ich habe mich also auf die Suche nach anfängertauglichen Rezepten in der Welt des Internets gemacht...und wurde fündig. Zuerst wollte ich ein Toastbrot backen. Dies fiel leider direkt nach dem Backen zusammen. Das tat dem Geschmack jedoch keinen Abbruch. Es war köstlich. Danach wollte ich mich an einem Dinkelbrot mit Sonnenblumenkernen versuchen. Bei diesem Brot war der Wurm drin bzw. war ich ein zu schusselig. Die Zutaten wanderten in den Automaten. Irgendwo hatte ich gelesen, dass zuerst das Wasser bzw. das Flüssige rein kommt, dann das Mehl und zum Schluss die Hefe. So sollte es sein. Das Schätzchen angeschaltet, Stufe 1, 3Std. 45 Minuten. Hmm, das ist zu lang, wir sind Abends eingeladen und dann nicht zur passenden Zeit zuhause. Der Zeitschaltuhr wollte ich nicht wirklich vertrauen, ich bin ja Laie. Also wieder ausgestellt. Dann das Programm 16 gewählt. Nur kneten und gehen, 2 Std. Ok, das passt. Ich wunderte mich nur, warum sich nichts tat. Der Automat gab Geräusche von sich, man konnte aber nicht sehen. Ok, ich hätte den Knethaken vielleicht auch mit rein machen sollen. Also auf das Ding und rein mit dem Haken. Nun tat sich nichts mehr. Also startete ich das Programm wieder neu. Kneten und gehen. Nachdem das Programm durch war, entschied ich mich, doch die Zeitwahl zu versuchen. Ich suche also ein Programm zum backen. dabei funktioniert die Zeitwahl natürlich nicht. Was nun? Ich habe den Teig dann einfach im Automaten gelassen und habe das Programm gestartet, als wir wieder zuhause waren. Nun ja, 30 Minuten kam mir allerdings etwas kurz vor. Ich entschied mich für 60 Minuten. Nochmal in der Anleitung gelesen. Nirgendwo stand wielange so ein Brot backen muss, wenn es schon geknetet ist. Ich suchte nach einm Hinweis, wie heiß der Automat wird wenn er backt.So hätte ich in anderen Rezepten suchen können, wie lange da gebacken wird. Aber nichts. Nirgendwo steht wie heiß der Automat wird bei den unterschiedlichen Programmen.
Nach 60 Minuten war das Brot perfekt....trotz der Schwierigkeiten...und es schmeckt himmlich.
Mein Mann war nun auch auf den Geschmack gekommen. Er fragte:"Kannst du auch Milchbrot backen?" Ja, kann sie. Gesagt-getan. Ich habe das Programm 4 gewählt. Es hat geklappt. Ok, die Kruste war etwas dunkel, aber nicht ungenießbar.
Heute gab es dann nochmal ein Dinkelbrot mit Sonnenblumenkernen ohne Hindernisse. Ich habe direkt Programm 1 gewählt. Nun liegt es noch zum Abkühlen in der Küche. Probiert wird es erst morgen.
Mein Fazit: Das Brot schmeckt hervorragend, allerdings sollte die Anleitung vielleicht etwas überarbeitet werden, so dass auch Anfänger damit zurecht kommen.
Ich freue mich schon auf die nächsten Versuche mit "meinem Schätzchen".