Zurück zur Übersicht

lillibeth

kleines Fazit zum Brotbacken /1.Woche

Ich habe nach den ersten nicht so erfolgreichen Versuchen ganz mutig nochmal Weißbrot, Mischbrot und einen Stuten gebacken.
Im Ergebnis hatte ich leider das Gleiche wie bei den ersten Versuchen:

- man muß die Mehlmenge in den Rezepten reduzieren, sonst kann der Teig nicht richtig gemischt werden
- der Teig geht manchmal auf, manchmal nicht, fällt aber gerne nochmal zusammen
- beim Backen gibt es keine schöne Kruste, wie im Backofen
- es gibt selbst auf der höchsten Bräunungsstufe nur eine leichte Bräunung
- die Krume wird nicht fluffig locker

Da meine Familie sich inzwischen weigert solche Brote zu essen und ich kein Freund von Lebensmittelverschwendung bin, habe ich die fertigen Brote in Scheiben und dann in Würfel geschnitten und sie mit Olivenöl + grobem Salz in der Pfanne gebraten. So kann man sie wenigstens als Suppeneinlage verwenden. In einer Keksdose halten sie dann auch ganz gut.