Zurück zur Übersicht

BullyOnBoard

Backtag 3: Knoblauchbrot

Da man sich ja nicht nur von Brot ernähren kann und ich in den letzten beiden Tagen 2 Kilo davon gebacken habe, gab´s heute mal eine kleine 500 g-Variante. Die Wahl fiel auf ein Knoblauchbrot!

Und das war auch die beste Wahl, die ich treffen konnte! Das Brot hat mich wirklich richtig vom Hocker gehauen und es war mit Abstand das Beste der Woche! Ihr bekommt natürlich wie immer auch heute das Rezept und ihr verpasst echt ein Geschmackserlebnis, wenn ihr es nicht nachbackt!

Hab Sonne im Herzen
und Knoblauch im Hauch,
die Leute halten Abstand
und gesund bleibst du auch! :)

Die Zubereitung hat ungefähr 10 Minuten gedauert und war wieder einmal kinderleicht. Das Backen des Brotes durfte wie immer mein neuer Küchenhelfer übernehmen und der hat sich wirklich mächtig Mühe gegeben, einen superleckeren Gaumenschmaus zu zaubern.

Zutaten:
160 ml Wasser
1/2 TL Olivenöl
1 TL Salz
1/2 TL Zucker
250 g Weizenmehl
1/2 EL gerebelter Basilikum (findet man in der Gewürzabteilung)
1/2 EL frisch gehackte Knoblauchzehen (ich habe 1 EL genommen)
1/2 TL Knoblauchpulver
1 EL geriebener Parmesan
3/4 TL Trockenhefe

Nachdem man den Knoblauch fein gehackt hat, werden einfach alle Zutaten genau in dieser Reihenfolge in den Brotbackautomaten gegeben. Ich habe das Basic-Programm 1 eingestellt, die Brotgröße klein = 500 g gewählt und dem dunklen Bräunungsgrad nochmal eine Chance gegeben.
Nach insgesamt 3 Stunden und 35 Minuten war mein Knoblauchbrot fertig!

Zum Glück habe ich heute mal die kleine Variante ausprobiert, denn bei dieser Einstellung wird die Kruste dunkler als bei der 1000 g-Einstellung, die Krume (das Innere des Brotes) viel dichter, aber dennoch butterweich und optisch sieht es auch viel mehr nach einem normalen Brotlaib aus.

Morgen wird´s eine 750 g-Variante geben und ich bin gespannt, ob das heutige Brot noch getoppt werden kann!

Bis bald!