Zurück zur Übersicht

Perfekt für meinen Gourmet

Nassfutter:
Beim Nassfutter sind für unsere haarigen Freunde keine Grenzen gesetzt.
Es gibt das Futter in verschiedenen Geschmacksrichtungen. (Thunfisch, Rind, Pute, Hühnchen, Shrimps, Geflügel, Lachs) Diese sind meist kombiniert, also beispielsweise Thunfisch- & Lachsfilet.
Es gibt sie in 70g oder 200g Dosen. Die 70g Dosen wären für uns nicht besonders vorteilhaft, weil unsere Lillyfee eine sehr große Katze ist und mit 4,8kg einiges an Futter zur Verfügung gestellt bekommt. Jedoch finde ich die kleinen Dosen hervorragend zum austesten von neuen Geschmäckern, gerade dann, wenn eure Katze Genauso ein Gourmet ist, wie unsere und einfach sehr wäherlisch ist. Außerdem kann ich mir gut vorstellen, dass es für einige Katzenbesitzer eine gute Portionsgröße darstellt. Ich würde mich in Zukunft trotzaltem eher an den 200mg Dosen orientieren.
Nun zum Inhalt. Pute, Hühnchen, Hühnchen&Lachs und Rind können mit tierischen Inhaltsstoffen von 70% glänzen, und hier ist die Rede von richtigem Fleisch aus Putenfleisch und Puteninneren, Hühnchenfleisch und Hühncheninnereien etc. Bei den 70g Dosen ist die Verteilung etwas anders, aber auch dort findet sich ein hoher Anteil an tierischem Inhalt.
Je nach Sorte ist dem Futter noch Sonnenblumenöl oder Leinöl zugesetzt. Zudem sind dann je nach Sorte noch Katzengamader, Brunnenkresse oder auch Katzenminze hinzugefügt.
Die Inhaltsstoffe sind überschaubar und gut leserlich auf der Dose aufgedruckt und hier könnt ihr euch auch nochmal vergewissern, dass keine Zusätze wie Zucker, Getreide oder sonstiger Schnickschnack darin enthalten sind.
Thema Geruch: Je nachdem für welche Marke ihr euch beim Kauf der Katzennahrung entscheidet, werdet ihr festgestellt haben, dass manche Nassfutter Sorten einfach extrem unangenehm riechen. Wir haben jetzt fast alle Sorten einmal ausprobiert und alle haben einen angenehmen, natürlichen Duft. Das Thunfisch-Lachs Filet riecht tatsächlich so gut, dass man denkt, man habe sich gerade eine normale Dose Thunfisch geöffnet. Auch die anderen Sorten riechen eher nach einer leckeren Brühwurst in der Dose, als nach der typischen Katzennahrung. WOW - das fanden wir richtig Klasse.
Die Konsistenz ist so wie man es von Premiumtiernahrung gewohnt ist, es sind viele Stückchen drin, damit dein kleiner Tiger auch ordentlich was zum kauen hat. Auch Brühe ist dem Futter hinzugefügt, allerdings nicht so viel, dass man das Gefühl hat, die Nahrung bestehe nur aus Gelee.

Zu guter letzt das Trockenfutter.
Als wir das Paket bekamen, hatten Sir das Trockenfutter ausgepackt und kurz an die Seite gestellt, um auch die restliche Nahrung anzuschauen. In den wenigen Minuten hatte Lilly dann auch schon die Packung aufgerissen. Gott sei dank nur an einer kleinen Ecke, sodass wir es noch in den Schrank stellen konnten, ohne eine Futterspur hinter uns herzuziehen.
Das Trockenfutter liebt Lilly genauso wie die Snacks und das Nassfutter.
Wir haben die Sorte "Sanftmut - für sensible Katzenmägen" ausprobiert. Es gibt allerdings auch noch ein Kittenfutter und ein Futter für kastrierte Katzen.
Die Packung ist wie bereits am Anfang erwähnt überwiegend aua recyclebarem Material. Es ist entweder in 400g oder 1,5kg Packungen erhältlich. Es enthält 57% tierische Inhaltsstoffe. Es gibt durchaus Premiumnahrung, die da etwas mehr zu bieten hat. Jedoch überzeugt auch dieses Produkt, denn es beinhaltet weder Getreide noch Zucker, anstatt des Getreides werden hier Süßkartoffeln verwendet und es ist reich an Omega 3. Dem Futter sind zudem gute Öle und Wildkräuter zugesetzt wie Rotklee oder auch Ringelblumen.
Nun zum Geruch: Es reicht ziemlich neutral - kein besonders hervorstechender Geruch für Menschnnasen.
Lillyfee ist extrem verrückt auf das Trockenfutter, sodass wir es ihr in kleineren Portionen geben müssen, damit sie es nicht auf einmal wegputzt. Wir geben ihr das Futter nun verteilt auf 3xtgl. Auf der Packung könnt ihr genau nachlesen, wieviel Gramm Futter eure Katze täglich zu sich nehmen darf.