Zurück zur Übersicht

Woche 2: Wasser ist zum Waschen da…

… und das haben wir ausgiebig getan. Buntwäsche, weiße Wäsche, Baumwolle, 60 Grad Wäschen. Alles war dabei.
Aber zunächst einmal würde die Maschine nach Anleitung gereinigt. 95 Grad und gib ihm. Das war auch gut so, denn man hat deutlich gerochen, dass das nötig ist (Gummi und Geruch nach Schmiere).
Als das geschafft war, ging es endlich los. Die erste Wäsche! Nichts außergewöhnliches. 30 Grad Buntwäsche. Waschpulver rein, etwas Weichspüler, Programm ausgewählt und los ging es. Die Auswahl des Programms ist wirklich kinderleicht. Da muss man nicht viel überlegen sondern ist fast schon intuitiv. Einmal die Einstellung über den Drehknopf für das Grundprogramm und dann die weitere Auswahl über das Touchfeld, um z.B. Temperatur, Umdrehungen und sonstiges anzupassen. Easy Peasy! ;-)
Auf Start gedrückt und schon wurde das Wasser gezogen und der Waschgang gestartet. Das Pulver hat sich super aufgelöst, genauso wie der Weichspüler. Dass das nicht selbstverständlich ist weiß ich durch unsere alte Waschmaschine, die gerne mal Rückstände drin hatte… nicht sehr appetitlich. Die Wäsche war super sauber und daher ging es gleich weiter mit weißer Wäsche, dann Handtüchern und schließlich Bettwäsche (die letzten beiden bei 60 Grad). Alles Tipp Topp und wie bereits gesagt, die Programmauswahl und Temperatur Einstellung ist sehr einfach.
Gleichzeitig wird einem gesagt, welche maximal Beladung mal beim jeweiligen Programm nutzen kann und scheinbar wird die Dauer des Programms auch der tatsächlichen Beladung angepasst. Richtig klasse!

Man sieht also, bisher bin ich wirklich mehr als zufrieden.

In Woche 3 werde ich mich dann noch ausgiebiger mit den verschiedenen Programmen und vor allem der Steam Funktion beschäftigen. Ich bin super gespannt!