Zurück zur Übersicht

Testwoche 2 - Waschen mit ÖkoPower, Dampf und Kindersicherung

Nun sind wir mitten drin im Produkttest mit der AEG L8FEE80695. Wir haben inzwischen einige der Waschprogramme und Extras ausprobiert und sind ausnahmslos zufrieden. Rein vom Stellplatz der Waschmaschine her haben wir unseren Trockner (kein AEG-Produkt) auf die AEG gestellt, was super klappt. Beide Geräten arbeiten sehr ruhig vor sich her, insbesondere die Waschmaschine ist selbst bei 1600 Umdrehungen minimal bis gar nicht am rütteln. Ein echter Unterschied zu unserem Waschvorgänger-Gerät! Ebenfalls sollte erwähnt werden, dass die AEG tatsächlich sehr leise arbeitet. Natürlich hört man auch dieses Gerät im Schleuderprogramm, was bei der Umdrehungszahl wohl kaum zu verhindern ist, aber bei weitem weniger laut als andere Maschinen, wenn nicht sogar 'leise' im Vergleich zu anderen Modellen.

Zu den Programmen:

Die Waschprogramme "Eco 40-60" und "Baumwolle" haben wir einige Male durch und sind rundum zufrieden. Die beiden Programme werden künftig wohl die für uns am meisten genutzten Programme für Waschladungen bis neun Kilogramm sein, die eine 4-köpfige Familie schnell und regelmäßig innerhalb kurzer Zeit erreicht. Für solche Mengen nehmen wir dann auch zwei Pods pro Waschgang, die in der UniversalDose vorab richtig schön aufgelöst werden. Bisher konnten wir noch keine Rückstände der Pods-Hüllen in der Wäsche finden, was ja doch dann und wann in anderen Geräten vorkommt.
Die Waschdauer der beiden Programme beträgt 3:30h bzw. 3:08h, kann aber mittels der Funktion "Zeit sparen" verkürzt werden, was uns bei leicht bis normal verschmutzter Wäsche reicht.

Bei zwei Kleinkindern und einer generellen Outdoor-Liebe freuen wir uns auch sehr über das Programm "Outdoor". Damit waschen wir unsere Jacken und Hosen zusätzlich mit einem Imprägniermittel, mit dem die wasserabweisende Funktion unserer Outdoorkleidung wiederhergestellt wird. Die Beladung der Waschmaschine soll hierbei maximal zwei Kilogramm betragen, aber das reicht in aller Regel für die am meisten genutzte Kleidung in unserer Familie aus. Danach kann man die gewaschenen Outdoor-Sachen, sofern trocknergeeignet, noch in den Trockner schmeißen, mit dem die wasserabweisenden Eigenschaften weiter verbessert werden. Super!

Das Programm "ÖKOPower 59 min" hält, was es verspricht. Es ist in 59 Minuten durch und alles ist sauber und frisch. Allerdings kann man hier nur maximal fünf Kilogramm Wäsche zuladen. Also falls man mal einen kleineren Berg Wäsche schnell weggewaschen haben will, ist dieses Programm genau das richtige. Im übrigen wiegt die Maschine die Beladung je nach Waschprogramm selbst ab und gibt Bescheid, falls mensch zu viel Wäsche in die Trommel wirft.

Neben dem ÖkoPower-Programm gibt es auch die Möglichkeit, leicht verschmutzte oder nur einmal getragene Wäsche in 20 Minuten durchzuwaschen. Das ist dann das "20 min. - 3 kg" Programm. Haben wir aber noch nicht ausprobiert, weil wir selten so kleine Wäschemengen haben. Ich könnte es mir aber sehr gut für unsere Kuscheltiere oder Badvorleger oder dergleichen vorstellen.

Worüber sich mein Mann am meisten freut, ist das Programm "Dampf" oder die sog. "Steam-Funktion". Nach unserer Aufgabenteilung ist er nämlich der Bügler unserer Familie und wollte diesen Job wegen meiner teils störrischen Langblusen das ein oder andere Mal schmeißen. Mit "Dampf" werden die zu bügelnden Hemden und Blusen vor dem Bügeln so bearbeitet, dass sie zum einen fast knitterfrei und viel weicher aus der Maschine kommen, zum anderen auch ohne Waschmittel geruchsneutralisiert/aufgefrischt werden. Wer hier die maximale Beladung von einem Kilogramm Wäsche beachtet und ausschließlich Wäsche dampft, die auch trocknergeeignet ist, hat bestimmt seine helle Freude mit dem Programm.


Die Kindersicherung - unverzichtbares Feature, aber optimierungsfähig:

Last but not least erfreuen wir uns sehr an der Kindersicherung der Waschmaschine, die wir stets nutzen. Das Bedienfeld mit den vielen Knöpfen und Pieptönen ist natürlich sehr einladend. Was wir allerdings bemängeln ist, dass man die Maschine trotz Kindersicherung aus- oder einschalten kann. Zwar macht die Maschine nach dem Einschalten genau da weiter, wo sie aufgehört hat. Aber wenn man es nicht mitbekommt, dass die Kids das Gerät ausgeschalten haben, passiert erst mal auch nix mehr. Hier würden wir uns eine Kindersicherung wünschen, die alle Knöpfe einschließt.

#mytestaeguniversaldose

https://www.instagram.com/mrmlk.80/