Zurück zur Übersicht

Zwillingsweb

So richtig Spannung kam nicht auf

Der Roman „Marigolds Töchter“ von Julia Wolf konnte mich nicht so richtig überzeugen. Obwohl er das Schicksal einer an Demenz erkrankten Frau, die sich aufopfernd um ihre Familie kümmert , ihren Mann Dennis, die erwachsenen Töchter Daisy und Suze, die wieder bei ihren Eltern leben und Marigolds pessimistische Mutter Nan, mit der sie es nicht leicht hat, erzählt und damit ein sehr wichtiges Thema aufgreift, war vieles der Geschichte zu vorhersehbar. Der Schreibstil liest sich gut, allerdings gibt es Wiederholungen.