Zurück zur Übersicht

Gunda56

Sehr berührend

Das Buch Marigolds Töchter hat mir sehr gut gefallen. Es ist sehr einfühlend geschrieben. Man kann die Ängste von Marigold nachvollziehen, ihre Wut und Hilflosigkeit. Die Schwierigkeiten im Alltag, sich zu verlieren und immer mehr auf die Hilfe ihres Mannes Dennis und ihrer Töchter Daisy und Suze angewiesen zu sein. Die Töchter lösen unter Schwierigkeiten ihre neue Aufgabe. Sehr schwierig ist es für ihren Mann, besonders am Ende als Marigold niemanden mehr erkennt. Die Geschichte mit ihren Verwicklungen ist sehr faszinierend geschrieben.
Für mich war das Buch ein Dejavue, da ich meine Mutter - die an Alzheimer erkrankt war- 7 Jahre bis zu Ihrem Tode gepflegt habe. Sehr vieles kam mir bekannt vor.
Ein sehr bewegendes Buch