Zurück zur Übersicht

Roanermadl

Tag 2 mit dem kleinen Kobold - Love is in the air

Heute habe ich endlich Weihnachtsplätzchen gebacken. Normalerweise muss ich an so einen Tag immer mehrmals wischen oder saugen, weil das Mehl und die Zutaten beim Ausstechen hier und da krümeln und den Boden rutschig machen.

Damit musste ich mich heute nicht aufhalten. Ich habe den kleinen Kobold nach jeder Backrunde einmal durch die Küche fahren lassen und alles war super sauber. Diese Hilfe ist wirklich unbezahlbar und ich habe mich schon richtig daran gewöhnen.

Eben mal den kleinen Kobold saugen lassen und nebenbei etwas anderes machen oder die Wohnung ist schön sauber, wenn man von der Arbeit nach Hause kommt. Was gibt es schöneres!

Einen kleinen Aussetzer hatte der kleine Kobold heute allerdings. Gestern habe ich noch davon geschwärmt wie leicht er über die Glasplatte vor unserem Kaminofen fährt. Heute hat er sich jedesmal aufgehängt und zeigte die Fehlermeldung "Weg freiräumen". Ich habe ihn kurzerhand etwas umgedreht und schon hat er weitergemacht. Vielleicht hat er einfach nur einen schlechten Tag heute.

 



Dann habe ich nochmal getestet wie gut er wirklich in die Ecken und unter den Tisch fährt und saugt. Alles klein Problem für den kleinen Kobold. Zuverlässig hat er sich so lange gedreht und gewunden, bis er jeden Winkel erreicht hat.

Unter unserer Eckbank ist es da auch nicht ganz so leicht für den kleinen Kobold zum reingigen. Aber auch hier saugt der Kleine, so gut er kann. Unter den Tisch direkt kommt er zwar nicht, aber dann habe ich wenigstens auch noch etwas zu tun ;-)



Besonders süss und niedlich finde ich es, wenn der kleine Kobold zurück in seine Basis fährt. Wenn er andockt, dann wackelt er immer so süss mit dem Hintern.

Der kleine Kobold ist wirklich gut angekommen bei uns in der Familie und wir haben ihn alle sehr ins Herz geschlossen.

 

Hallo Roanermadl,

er wackelt mit dem Hintern :)? Hihi! Es freut mich sehr, dass er bei Euch so gut aufgenommen wird.

Liebe Grüße,

Angie