Zurück zur Übersicht

christiane73

Mission possible im Ruhrgebiet - Kobold VR200 von Vorwerk

Ich teste den Vorwerk Kobold VR200 nun schon seit zweieinhalb Wochen. Da unser Haus keine besonderes Herausforderung mehr für ihn darstellt, habe ich ihn mit zu meinen Eltern genommen. Während wir eher sparsam eingerichtet sind, sieht das bei meinen Eltern ganz anders aus. Hier tummeln sich Deko und  Blumen, Tischchen, Teppiche und Co. Eine ganz besondere Aufgabe für den kleinen Saugroboter von Vorwerk.

Erste Begeisterungsstürme erntet er, als er unter das Sofa meiner Eltern fährt und dort saugt - dafür muss meine Mutter ihre Couch normalerweise vorziehen oder nur mit dem Saugrohr arbeiten.

Alle Teppiche meiner Eltern haben Fransen. Wir waren alle skeptisch, ob er damit klarkommt. War für ihn aber kein Problem, nach dem Saugen muss man sie allerdings wieder in Form bringen.



Wie bei uns auch bleiben aber Freischwinger eine Herausforderung für den Sauger. Er ist bei meinen Eltern sogar gänzlich hängengeblieben und hat eine Fehlermeldung ausgegeben. Da wir nun auch wirklich alles absaugen wollten, haben wir sie auf den Tisch geräumt.



Die zahlreichen Blumenbänke und Dekoartikel hat er aber hervorragend umfahren.

 Hallo Christiane73,

da schätze ich mal, dass Deine Eltern auch so begeistert waren von dem Kobold VR200 von Vorwerk :0)

Liebe Grüße,

Angie