Zurück zur Übersicht

shaila1978

Kaum zu glauben, er ist endlich da...

Ich habe ja schon, ehrlich gesagt, nicht mehr daran geglaubt. Zumindest für diese Woche hatte ich die Hoffnung aufgegeben und erste Unkenrufe aus dem Bekanntenkreis, das wäre ja alles nicht wahr mit meinem Kobold ließen meine Hoffnung immer mehr schwinden.

Ich war heute nachmittag mit meinen Kindern in der Stadt und im Einkaufszentrum steht doch tatsächlich eine 3-köpfige Mannschaft und preist den neuen Kobold VR200 an. Da musste ich natürlich gleich mal hin und mein Problem schildern. Ich wurde erst mit etwas Unverständnis angeschaut, als ich sagte, ich wäre eine von 25 Produkttesterinnen und das über einen Zeitraum von 4 Wochen. Und dass ich sehnsüchtig auf die Lieferung warte. Der eine meinte, es gäbe Lieferschwierigkeiten, weil alle so heiß auf dieses Teil sind und es wahrscheinlich unter unzähligen Weihnachtsbäumen liegen wird, um Frauen- (und Männer-)herzen höher schlagen zu lassen. Der andere wollte gleich bei mir einen Termin machen, um mir sein Exemplar vorzustellen, aber für vier Wochen wollte er ihn mir dann doch nicht überlassen ;-)

Na ja, danach ab nach Hause, die Woche ruhig ausklingen lassen - huch - eine Paketbenachrichtigung - aber ich habe doch schon alles, was ich für Weihnachten bestellt habe da? Was kann es sein, gleich mal rüber zum Nachbarn. Und tatsächlich, ich konnte mir einen kurzen Freudenschrei nicht verkneifen, ein Paket von Vorwerk.



Aber erstmal nicht in Panik verfallen, zuerst den Kindern was zu essen machen, dann sind sie für den Moment ruhig gestellt. In dieser Zeit konnte ich dann ganz in Ruhe das kleine Wunder auspacken. NEIN - bei uns hat er noch keinen Namen! Auch mein Auto, mein Fernseher und meine Waschmaschine machen auch ohne persönliche Anrede ihre Arbeit ganz gut :-)



Die Verpackung ist wirklich sehr qualitativ hochwertig. Es hat etwas Gewicht, aber bei so viel ausgeklügelter Technik möchte das wohl auch sein. Das Design ist ansprechend und puristisch, ohne viel Schnickschnack. Das gefällt mir.

Jetzt aber Karton auf und schauen was mich erwartet. Zwei umfangreichere Gebrauchsanleitungen liegen oben auf, ebenso eine praktische Kurzanleitung, für alle ungeduldigen unter uns, die das gute Stück gleich aufladen wollen, damit es keine weiteren unnötigen Verzögerungen mehr gibt.



Die kleine Rundbürste sticht einem sofort ins Auge, ebenso wie der grüne Filter, der noch am Schmutzfangbehälter angebracht werden muss. Aber die bildliche Darstellung auf der Kurzanleitung ist wirklich unmissverständlich, das bekommt selbst ein Kind hin.



So, dann also das Netzkabel an die Ladestation. Das ging auch ohne Probleme, und die Kabelaufwicklung auf der Rückseite verhindert zusätzliches Kabelgewirr in der Wohnung. Und wo jetzt hin mit dir? Hmmm, ich denke vorerst wirst du im Flur geparkt, da hast du Zugang zu unseren hochfrequentierten Bereichen wie Wohnzimmer, Küche, Essbereich und Eingangsbereich. Da liegt eh immer der meiste Dreck rum.

   

Nach gar nicht mal so langer Zeit (ca. 30 Minuten) meldete sich das Gerät mit vollem Akku. Also gleich mal ausprobieren. Es ist nicht ganz so leise, wie ich es vielleicht erwartet habe, aber mal ehrlich, der soll ja auch größtenteils dann die Arbeit machen, wenn man nicht zu Hause ist. Also beim gemütlichen Fernsehabend so nebenbei ist es eher doch störend.

Aber was mich tatsächlich erstaunt hat ist, dass er sich gleich die Stellen vornimmt, bei denen mein herkömmlicher Staubsauger bisher gescheiter ist. Er fährt unter die Schränke und Kommoden, es ist eine wahre Freude. Da haben Wollmäuse keine Chance mehr. Auf Fliesen ist er auf jeden Fall unschlagbar.



Dann noch der Test im Wohnzimmer mit unserem hochflorigen Teppich. Anfang kam er nicht gleich über die recht hohe Kante, aber beim zweiten Anlauf klappte es. Er fährt etwas gebremst auf dem Teppich, aber dafür ist er natürlich auch nicht ganz so laut. Selbst unter den Kamin wollte er dann noch und das wirbelte schon etwas Staub auf. Denn dort in den hintersten Ecken kommt man nicht so oft vorbei.

  

Also - erstes Fazit - es ist wirklich ein kleines Schmuckstück, dass meine bisherigen Erwartungen schon ganz gut erfüllt hat. Mal sehen, was er nach der morgendlichen Krümelattacke meiner Kinder im Esszimmer so sagt und ob er bei den ganzen Stuhlbeinen am Esstisch auch so schön drumrum zirkeln kann.

 

Schön, dass du endlich da bist!!!

Hallo shaila1987,

wie schön, dass der VR200 bei Euch so gut ankommt! Vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht und die vielen, schönen Bilder.

Liebe Grüße,

Angie