Zurück zur Übersicht

Tesla

"Haarige" Angelegenheit für den Kobold VR200....

Unser R2D2 ist ein toller Helfer!
Eben mussten wir dem Kobold VR200 bzw. R2D2 helfen:
Da wollte mein Mann eben kurz den Teppich auf SPOT saugen. Kurz nach dem Einschalten kam ein Ton mit Fehler: Bürste blockiert.
1. Bürste raus - kontrolliert - vorhandene Haare entfernt - der grüne Gummi-Endstück der Bürste drehte sich sehr schwer..
Tja, wie soll es denn sein - FEST oder LOCKER?! Gute Frage...
Nach ein wenig ziehen konnte man das kleine Gummistück abmachen. Drunter war eine Messingkugel, gesteckt auf die Welle.
Wieder 'ne Frage: dreht sich die Kugel auf der Welle oder die Kugel zusammen mit der Welle in dem grünen Gummi?!
Da die Kugel fest auf der Welle war, haben wir vermutet, dass diese mit der Welle "vereint" ist. Um diese Kugel haben sich Haare gewickelt...
Nach einer halbe Stunde Pinzette und Nadel Haare rausziehen war es wieder sauber.
Zum Schluss: mit der Pinzette versucht die Kugel zu drehen. Ta-ta: die Kugel ließ sich von der Welle abziehen! Es schien so, dass zwischen der Welle und der Kugel sich Haare gesammelt haben und daher die Kugel blockiert war!
Nach dem Saubermachen ließ sich die Kugel ganz leicht drehen: siehe Fotos!
Man muss natürlich erst drauf kommen, wie das funktioniert! Die Beschreibung sagt: achten Sie bitte, dass es sich nicht löst (Seite 40). In unserem Fall MUSSTE es auseinander genommen und gereinigt werden! Wir haben nun Mal Haare (mal auch lange...) Dann bleibt es nicht aus, dass diese auch auf den Boden landen. Wenn die aufgesagt werden, werden die auf die Bürste aufgewickelt. Wie die dann in diesen Raum kommen - fraglich...
Da wäre kleine Anleitung in der Reinigungsbeschreibung sinnvoll, wie man dieses Teil auseinander baut.
Nur beim Staub wird sowas nicht passieren, kommen Haare ins Spiel wird es früher oder später "hacken".



Welle noch schmutzig







 

Hallo Tesla, 

oh, das klingt aber nach einem abenteuerlichen Tag für Euch und den Kobold VR200. Gut, dass Ihr Euch so viel Mühe gegeben habt und es hinbekommen habt. 

Viele Grüße, 

Angie