Zurück zur Übersicht


Der neue Kobold VR200 von Vorwerk - Rezension bei Amazon

Gestern war meine Schwiegermutter zu Besuch, sie wollte sich gerne den kleinen Kobold VR200 anschauen. Sie selbst hat bereits den VT250 und den VK140 und hätte den kleinen Kobold am liebsten auch direkt mitgenommen. Ich habe ihr dann gezeigt, wie er bedient wird und sie war völlig überrascht, das es bei dem Saugroboter auch so einfach geht. Nur ein paar Gegenstände aus dem Weg räumen, den grünen Knopf drücken und los geht's.

Morgen kommen noch drei Freundinnen zu Besuch, bin schon ganz gespannt, was die zu dem Kobold VR200 sagen.

Ich habe in der Zwischenzeit noch eine Rezension bei Amazon hochgeladen:

http://www.amazon.de/Vorwerk-Kobold-VR200-Staubsauger-Roboter-Roboterstaubsauger/product-reviews/B00NLG7206/ref=dpx_acr_txt?showViewpoints=1

Seit zwölf Tagen testen wir (ein 4 Personen Haushalt mit ca. 170qm Wohnfläche) den Kobold VR200 Saugroboter.
Der Saugroboter wurde sehr gut verpackt angeliefert in einer Versandverpackung von Vorwerk und der Produktverpackung.
Er wird mit folgendem Zubehör geliefert:
- Saugroboter Kobold VR200
- Bedienungsanleitung (leicht verständlich)
- Kurzanleitung
- Fernbedienung
- Ladestation
- Netzstecker für die Ladestation
- USB Kabel
- Magnetband (4 Meter)
- Filter
- Seitenbürste

Maße und Gewicht:
Höhe: ca. 9 cm
Gewicht: ca. 5 kg (ohne Zubehör)

Verkaufspreis:
749 Euro

Design:
Modernes Design: Die Oberfläche ist Hochglanz weiß und die Umrandung matt anthrazit. Der Saugroboter sieht dadurch sehr schick und hochwertig aus. Die Anzeige der Akkukapazität ist zudem mit LED versehen.

Technische Details:
- 3 Ultraschallsensoren
- 1 Wandsensor
- Bodensensoren
- Kontaktsensoren
- 360 Grad Lasernavigation
- Kletterhilfe

Reinigungsfunktionen:
- Raumreinigung (Reinigung des Raumes Bahn für Bahn)
- SPOT-Reinigung (Reinigung eines gewünschten Bereiches von ca. ca. 1,5x 1,2m)
- Zeitplanfunktion (Reinigungsbeginn programmieren)
- ECO-Option (Reinigung noch leiser mit ca. 70db und noch länger ca. 90 min.)

Geeignet für fast alle Bodenbeläge z. B.:
- Fliesen
- Parkett
- Laminat
- Teppich (bis ca. 2 cm Höhe)
- Vinyl

Bevor wir den Saugroboter in Betrieb nehmen konnten, musste der Filter eingesetzt und die Seitenbürste montiert werden. Zudem mussten alle transparenten Schutzfolien beseitigt werden. Anschließend wurde er an seine Ladestation gesetzt, bis der Akku vollständig geladen war. Dieses hat bei uns ca. 1 Stunde gedauert.

Es ist empfehlenswert den Haushalt vor Inbetriebnahme Robotergerecht zu gestalten. Das heißt:
- Keine Kabel offen rumliegen lassen.
- Entfernen von leichten, zerbrechlichen Gegenständen (z. B. Kinderspielzeug, Vasen etc).
- Entfernen von Hochflor Teppichen, die dicker als 2 cm sind.

Die Erfahrung hat uns gezeigt, dass auch Schwingstühle zur Seite gestellt werden sollten, da er sich dort oft festfährt und die Fehlermeldung “Bitte Weg freiräumen” anzeigt. Wenn man den Saugroboter aus der Situation befreit fährt er zwar weiter, durch das Anheben hat er allerdings seine Orientierung verloren und findet nicht zurück zur Ladestation.

Ein großer Vorteil ist es, dass der Saugroboter völlig alleine arbeitet und wenn alle Hürden aus dem Weg geräumt sind, kann man den Kobold wunderbar saugen lassen, wenn man nicht zuhause ist. Hierzu eignet sich die Zeitprogrammierung bestens, denn sie funktioniert einwandfrei.

Als weiteren Vorteil sehen wir seine D-Form, denn dadurch kommt er auch recht gut in die Ecken. Gelegentlich sollte man trotzdem nochmal nachputzen, denn alle erwischt er nicht immer. Er ist mit seinen 9 cm sehr flach und kann so auch an sonst schwer zugänglichen Stellen wie z.B. unter dem Bett, unter Schränken oder unter dem Sofa saugen. Da wo man sonst nicht so einfach hinkommt, das ist sehr praktisch.

Überzeugt hat uns auch die Saugkraft. Er saugt effizient. Ich habe mehrere Tests gemacht. Haare saugt er super, Roggenkörner hat er auch alle geschluckt, Brötchen Krümmel waren auch überhaupt kein Problem. Was nicht ganz 100% gesaugt wurde waren Mehl und Zucker. Beides wurde etwas verteilt und es blieben kleine Reste auf den Fliesen. Da musste dann doch nochmal kurz der Handbesen nachhelfen.

Das mitgelieferte Magnetband dient dazu, einen bestimmten Bereich abzugrenzen, den man nicht gesaugt haben möchte. Wir haben es um unsere Schwingstühle verlegt. Er ist zwar sehr nah dran gefahren, hat dann aber die Richtung gewechselt.

Die Absturzerkennung haben wir auch mehrfach getestet. Er wurde auf das Sofa gesetzt, auf einen Tisch und vor die Treppe. Der VR200 hat immer erkannt, dass dort eine Absturzgefahr ist. Er ist zwar sehr nah rangefahren, aber runtergefallen ist er nie.

Volle Punktzahl bekommt er auch für die einfache Filterreinigung. Eine Staubsaugerdüse angesetzt und in ein paar Sekunden war der komplette Filter leer. Sehr Allergikerfreundlich. Der Filter ist allerdings nie richtig voll, nur ungefähr bis zur Hälfte. Das stört aber nicht weiter, da er ja Beutellos ist. Man kann den Filter auch einfach entnehmen und manuell entleeren. Gründlicher ist es allerdings, wenn man ihn aussaugt.

Mit der Fernbedienung konnten wir uns nicht so recht anfreunden. Die ist recht schlicht und einfach gehalten. Sie verfügt über folgende Tasten:
- Start Tast (Ein- und Ausschalten)
- HOME Taste (zurück zur Basisstation)
- SPOT Taste (für die SPOT Reinigung)
- ECO Taste (für längeres und leiseres Saugen)
- Richtungstasten für Fernsteuerung

Das Starten über die Fernbedienung klappt super, nur leider reagiert er nicht wirklich auf die Befehle (Rechts, Links, Vor und Zurück). Auch ist es schade, dass man mit der Fernbedienung nicht das gesamte Menü des Kobolds aufrufen kann. Infrarot ist zudem nicht mehr zeitgemäß. Eine Bluetooth Fernbedienung wäre meiner Meinung nach sinnvoller und WLAN wäre ebenfalls Vorteilhaft.

Zur Raumreinigung ist kann ich sagen, dass mir die SPOT-Reinigung sehr gut gefällt. Er saugt dann den gewählten kleinen Bereich gründlich ab. Diese Funktion verwende ich sehr häufig, um mal eben beim Tisch zu saugen oder in der Küche, wo gekocht wurde.

Getestet wurde auf folgenden Bodenbelägen:
- Fliesen
- Teppich
- Laminat

Pro:
- sehr gute Verarbeitung = Vorwerk Qualität
- hohe Saugkraft
- schnelle und einfache Filterreinigung
- Akkuleistung
- D - Form, dadurch saugt er auch in den Ecken
- Zeitplanfunktion
- leichte Bedienung

Contra:
- hoher Preis
- Fernbedienung reagiert nicht immer und könnte hochwertiger sein

Fazit:
Eine super Haushaltshilfe, er nimmt einem viel Arbeit ab. Bei uns ist er jeden Tag im Einsatz. Er saugt gründlich und das Ergebnis ist gut aber er ist mit 749 Euro auch recht teuer. Für den Preis würde ich mir eine bessere Fernbedienung wünschen.



 

Hallo Andmari,

was für eine gute, hilfreiche und ausführliche Bewertung. Ich bedanke mich recht herzlich.

Liebe Grüße,

Angie