Zurück zur Übersicht


Aus verliebt sein wurde Liebe

Am Tag 3 hatte der kleine Kobold keinen guten Tag. Er fuhr ständig zu unseren Stuhlbeinen und blieb hängen mit der Fehlermeldung "Bitte Weg freiräumen".



Ich war ein bisschen verwundert, weil es doch an Tag 2 so gut geklappt hat mit dem Klettern. Naja ist wohl nicht sein Tag heute, dachte ich mir.

Dann war auch noch sein Filter voll und musste geleert werden. Er stand plötzlich da mit der Meldung "Staubbehälter/Filter prüfen. Bitte leeren falls nötig. "Bodensensoren bitte säubern" und blinkte rot.



Voll war er zwar noch nicht, nur ca. 1/3 aber es waren schon recht viele Hundehaare und Krümmel zu sehen. Ich war völlig überrascht, denn die hatte ich auf den Fliesen und Teppich gar nicht gesehen.



OK, dann reinigen wir ihn mal, wie es in der Betriebsanleitung steht. Staubsauger dran halten und absaugen.



Es hat geklappt, ruckzuck war alles rausgesaugt. Er zeigt uns die Meldung "Staubbehälter geleert und Filter gereinigt".



Und weiter geht die Fahrt. Er saugt weiter bis er irgendwann wieder eine Meldung anzeigt "Basis verloren"  und er blinkt wieder rot. Der kleine Kobold findet die Ladestation nicht. Passt zu seinem Tag, heute will es irgendwie nicht so recht klappen. Naja, jeder hat mal einen schlechten Tag. Ich hab den kleinen zurückgetragen und ihn erstmal eine Nacht neue Kraft tanken lassen.



Nach dem Schlafen ging es dann auch direkt wieder los mit dem Testen.

Mein Sohn ist total verliebt in den kleinen Kobold und könnte ihm stundenlang zusehen. Wenn er von der Kita nach Hause kommt, fragt er zuerst, wo der kleine Kobold ist :-D.



Da unser Sohn ein kleines Krümmelmonster ist, haben wir heute mal den Krümmeltest mit dem kleinen Kobold gemacht. Mal schauen, ob er sie alle auf einmal wegsaugen kann.



Tatsächlich, er hat alle Krümmel beim Saugen erwischt. Ich bin begeistert.

Er findet heute seine Ladestation auch wieder und hat sich nicht mehr festgefahren.

Das Magnetband haben wir auch getestet. Hat auch super geklappt. Er fährt zwar ganz nah dran, schlägt dann aber doch noch eine andere Richtung ein.



Auch hier geben wir dem kleinen Kobold volle Punktzahl.

Und die Fernbedienung haben wir ausgiebig getestest. Anfangs dachten wir sie wäre kaputt, weil sie nicht reagiert hat, nur wenn man auf den grünen Startknopf gedrückt hat, ist er angesprungen. Die Funktionen Vor- und rückwärts, links und rechts schienen aber nicht zu funktionieren. Also nochmal Bedienungsanleitung rausholen und ordentlich nachlesen. Wir geben ja nicht so schnell auf. Und tatsächlich es funktioniert auch. Man muss den Kobold halt über die Fernbedienung starten, wenn man ihn per Fernbedienung steuern möchte.

Anschließend haben wir dann noch die ECO Funktion getestet. Er läuft dann wirklich leiser, das kann sich bestätigen.

Die Timer Funktion haben wir auch getestet. Uhrzeit eingestellt und gewartet, ob sich etwas tut. Und jaaaaa, diesen Test hat er auch bestanden. Er flitzt zur gewünschten Uhrzeit los.

Der kleine Kobold fährt in unseren Haus nun täglich seine Runden und man kann nach Tag 6 schon sagen, dass aus dem ersten verliebt sein Liebe geworden ist :-).

 

Hallo Andmari,

was für eine herzzerreissende Geschichte. Wir haben ja alle mal einen schlechten Tag... Schön, dass Ihr nicht aufgegeben habt und ihm ein bisschen Zeit gebt.

Liebe Grüße,

Angie