Zurück zur Übersicht

Maddy31

Erster Test des Fenstersaugers Vileda Windomatic

So heute will ich euch kurz von meinen ersten Erfahrungen berichten. Zunächst einmal gefällt mir das kräftige Rot des Windomatic sowie das Design. Erst dachte ich zwar, man ist das Ding groß, also bestimmt unhandlich. Aber das ist nicht der Fall. Der Windomatic lies sich leicht zusammenbauen und war nach 4 Stunden aufgeladen. Die Bedienungsanleitung ist leicht verständlich geschrieben. Also kann es los gehen.

Zunächst einmal habe ich mich an einem Fenster probiert. Das Fenster liegt in Straßenrichtung. So sieht es demnach auch aus. Nach dem Einsprühen mit Fensterglasreiniger und nass machen mit Wasser, kam der Windomatic dran. Er ist sehr handlich und leicht. Dank des flexiblen Kopfs passt er sich dem Fensterglas sehr gut an. Es ging wirklich kinderleicht und das Fenster war sauber. Juhuu. Fensterputzen ohne viel Dreck und Arbeitsaufwand. Sehr gut finde ich es, dass man so wirklich nicht die ganze Brühe auf der Fensterbank oder bei offenen Fenster auf den Teppich laufen hat, sondern es schnell und effektiv aufgesaugt wird.

Danach habe wir es an der Duschkabine versucht. Auch hier liegt der Windomatic schön an der Scheibe an. Morgen will ich es an der Autoscheibe testen. Die hat es auch bitter nötig.

   
 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hallo Maddy, 

vielen Dank für Deinen Testbericht und Deine Fotos. Dass durch den Vileda Windomatic Tropfen beim Wischen verhindert werden, ist echt superpraktisch. Vor allem auch im Auto, dort wäre es auch sehr unpraktisch, wenn alles in Mitleidenschaft gezogen würde. Ich freue mich darauf zu lesen, was Du davon berichtest.

Viele Grüße

Anna