Zurück zur Übersicht

shilala

Ich habe mir mehr darunter vorgestellt

Heute ist er angekommen der heissersehnte Virobi liebevoll einfach nur Robi genannt. Er sollte mir das Leben als gestresste Hausfrau erleichtern. Dem Staub den gar aus machen wenn ich mal grade keine Zeit habe zu saugen oder zu wischen. Soweit der Plan. Die Realität sieht leider etwas anders aus. Einmal ausgepackt und geladen sollte Robi sein Werk vollbringen. Ich also guter Dinge erstmal den kleinsten Raum ausgewählt mit wenigen Ecken und Hindernissen. Einmal eingeschaltet drehte sich Robi wie wild um die eigene Achse und ab durch den Raum. Leider war der Abstand zwischen Schrank und Wickelkommode eine Falle in die er immer wieder hineingeriet. Also schlau ist unser kleiner Freund so gar nicht. Also ich alle fünf Minuten dem kläglichen Gekrächze nach die Robi dann von sich gab und Rettung notwendig. Dem regelmäßigen echt lauten Knall vor die Holztür konnte ich ableiten das er fleißig unterwegs war. Also sanft ist er nicht gerade. Nun zum Ergebnis . Ich gebe zu der Raum war nicht sonderlich dreckig. Außer dem Staub unter dem Schrank.. Ja den gebe ich zu habe ich etwas gezüchtet aber nichts was mit einem Lappen nicht schnell entfernt war.  Robi huschte nun fleißig unter den Schrank. Immer und immer wieder. Ich war echt froh. So musste ich nun nicht mehr darubterkriechen. Aber.... Robi verteilte mir jetzt fleißig Staubknubbel im ganzen Raum. Den Teppich den er zuverlässig umkreist hat, hat er dabei mit einem symmetrischen Staubbart versehen und zwar rundherum. Fazit: Er braucht Aufsicht weil er sich gaaanz schnell festfährt. Die Lautstärke des Gerätes ist erträglich wenn er nicht gerade mit Vollspeed gegen die Zimmertüre jagt. Zur Sauberkeit... Naja ich habe Kinder, Hunde und Katzen die effektiv den Dreck in der ganzen Wohning verteilen . Da brauche ich keinen kleinen Elektonischen Helfer zu. Nach seinem Einsatz musste ich nochmal den ganzen Raum inclusive Teppich per Hand saugen. Leider ist der Robi bei mir durchgefallen.