Zurück zur Übersicht


Vileda Relax: Perfekt für Zwischendurch

Liebe Tina,

Nachdem mein „kleiner Freund“ 8 Stunden an seinem „Futterplatz“ (Steckdose) hing, ging es auch sofort los. Sein erster Arbeitsplatz war mein Bad. Dort brauchte ich nur den Teppich und die Waage hochstellen. Als Programm wählte die 5 –Minutentaste, also die Reinigung für kleine Räume. Es war natürlich interessant zu sehen, welchen Weg unser Roboter nahm. Zuerst hielt er sich nur am Rand des Bades auf und da unsere Schränke sehr hoch angebracht waren, kam er überall gut hin. Losen Schmutz, Flusen und Haare konnten sehr gut eingesaugt werden. Die Zeiteinstellung war allerdings etwas zu kurz, da nach Beendigung des Programmes in der Mitte noch Fusseln lagen.  Am Anfang fand ich ihn zudem auch etwas laut, und es donnerte sehr oft an den Schränken, aber wenn man die Tür zumacht, ist es halb so schlimm. Zusammenfassend kann ich sagen, dass der Cleaning Robot für diesen Raum ideal ist und für eine tägliche Zwischenreinigung hier optimal ist. Das gleiche kann ich auch für den Flur sagen, da man nichts extra wegräumen muss.

Mein Mann war schon etwas mutiger, der nächste Raum war das Wohnzimmer. Hier musste er Laminat und Teppich bezwingen, was noch eine leichte Aufgabe für ihn war. Leider verfing er sich in Kabel und blieb unter der Heizung fest hängen, so dass man ihn wirklich befreien musste. Dadurch sind auch hässliche Kratzspuren auf der Oberseite des Roboters entstanden!

Die Leistung war in Ordnung, natürlich findet man immer Stellen, an die er nicht herankommen kann. Aber der Sinn ist ja auch eine Zwischendurchreinigung. Ich lass ihn alleine putzen und habe wirklich in der Zwischenzeit andere Dinge im Haushalt machen können.

Herzliche Grüße Wanderschuh

 

Hi,

Danke Dir für Deinen Testbericht und die schönen Fotos. Super!

Liebe Grüße,
Tina