Zurück zur Übersicht

Jalemifa

wir "moppen" weiter...

Ich habe wieder neue Erfahrungen mit unserem neuen Vileda Wischsystem gemacht. Berichtet hatte ich Euch bereits hier und dort vom Mopp-Set.

Also es ist weiterhin so, dass ich viel lieber damit putze, als mit dem Aufnehmer auf dem Boden herum kriechen zu müssen. Schön finde ich ebenso, dass  „Easy Wring & Clean“ nicht unbedingt viel Wasser Bedarf. Maximal dürfen 6 Liter Wasser in den Eimer eingefüllt werden, Jedoch habe ich bisher höchstens 4 L benötigt, wenn ich mehr als ein bis zwei  Zimmer damit geputzt habe.

Aufgefallen ist mir, dass der Eimer selten ganz in Waage ist. Denn wenn sich kein Wasser darin befindet, neigt er sich in Richtung Drehschleuder und mit Putzwasser im Eimer, neigt er sich in Richtung des Ausgießers. Wenn man es weiß, ist es aber kein Problem, nur hierzu ein kleiner Tipp: Vorsicht beim Tragen mit Wasserfüllung. ;)



Ab und an passiert es, dass sich der leichtgängige Abknickmechanismus am Stielende, zu sehr knickt und die Fransen in nur eine Richtung liegen, so dass das rote Dreieck des Mopps auf dem Boden kratzt. Das ist leider nicht gut für die Böden… Aber Grundsätzlich finde ich den Abknickmechanismus ganz praktische, denn er ist fürs Putzen unter Tischen oder ähnliches optimal und komfortabel. Für die Drehschleuder ist es von Vorteil, wenn man den Mechanismus so zurück stellt, dass der Stiel  senkrecht auf dem Mopp steht.

Leider ist es mir bisher noch nicht gelungen, den Mopp vom Mopphalter abzubekommen. Ich will ja nichts abbrechen, aber dennoch möchte ich die Fransen in naher Zukunft gern mal waschen.

Wenn hier jemand einen Tipp für mich hat, den nehm ich gern dankend, auch auf meinem Blog (Jalemifa's Welt) an. ;)