Zurück zur Übersicht

nickylea

Leckere Pfannkuchen mit Rubens-Äpfeln

Vielen Dank erst einmal, dass wir bei diesem tollen Test dabei sein dürfen. Darüber haben wir uns sehr gefreut.  Nachdem wir den einen oder anderen Rubens Apfel schon pur gegessen haben  - und hier schon total begeistert waren von dem Geschmack - haben wir die letzte Woche auch gleich mal süße Pfannkuchen mit Rubens Äpfeln gemacht. Aber erst noch einmal ein paar Worte zum Geschmack:Geschmacklich hat der Rubens-Apfel genau das richtige Verhältnis von Süße und Säure, so dass wirklich alle Tester total begeistert waren. Dazu ist der Apfel noch richtig schön knackig.Leider konnte ich ihn aber bisher noch nicht im Gemüseladen meines Vertrauens finden - was ich ein wenig schade finde.

Nun möchte ich euch aber unsere Pfannkuchen vorstellen - die wir diese Woche gebacken haben.

Folgendes Rezept habe ich dazu genutzt:

200 gr Mehl500 ml Milchetwas Salz3 Eier1 EL Zucker1 Päckchen Vanillezucker Daraus habe ich einen Teig gerührt, der ca. 30 Minuten noch quellen sollte.   In der Zwischenzeit habe ich die Äpfel geschält - und auch von der Schale befreit, da die Schale doch etwas fester ist, und das nicht jeder von uns so gerne mag. Schon beim Schälen merkt man, wie saftig und wunderbar frisch der Rubens Apfel ist. Perfekt.     Die klein geschnittenen Äpfel habe ich dann in den Teig gerührt und schon ging es mit dem Backen los.  Ruck-zuck entstanden leckere Pfannkuchen, die super-gut bei meinen Kindern angekommen sind. Zusammen mit ein wenig Zimt-Zucker waren diese Pfannkuchen mit Apfel wirklich so lecker wie noch nie. Der Apfel war durch das Backen weich geworden und die Süße bzw. die Säure harmonierte perfekt und die Pfannkuchen waren einfach richtig lecker.   Fazit : "Mama - die kannst Du nun jeden Tag machen.... !" Das sagt doch schon alles, oder? Wenn nun nächste Woche die Schule beginnt bzw. der Urlaub wieder vorbei ist, werde ich noch einmal den einen oder anderen Apfel mit zur Arbeit nehmen - wenn bis dahin noch etwas übrig ist... Und werde mir noch einmal das Testurteil meiner Kollegen anhören...   Hi Nickylea, Dein Rezept klingt einfach total lecker :) und die Fotos können das nur unterstützen. Da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen...  LG, Alina vom Empfehlerin-Team