Zurück zur Übersicht

Melina264

Was für ein Buch, Wahnsinn

Woche 2

Wie schwer fällt es Emiline sich mit Ihrem altem Ich auseinander zusetzen.
Schwer, doch Sie reagiert wie die meisten Menschen, meist verstört und zurückweisend. Sie sieht das geschehene glasklar vor Augen und doch ist es nicht so wie es wirklich war. Ihr Erinnerungsvermögen trügt Sie genauso wie es uns auch passiert.

Schritt für Schritt verändert Sie sich, man merkt genau wie schwer es Ihr fällt sich zu öffnen und doch nach dem Sie den Mut hat, verändert sich auch Ihr Leben zum besseren glücklicherem Ich.
Besonders nachdem Sie endlich Ihrem altem Ich und allen anderen Menschen vergeben konnte.
Mit jeder Vergebung wird Sie stärker und selbstsicherer aber auf keinen Fall arrogant, nur Selbstbewusster. Sie macht Ihren Weg, da Sie endlich die Vergangenheit loslassen konnte. Sie selbst ist nun im hier und jetzt, genau das was man auch im wirklichen Leben machen sollte.

Genau das finde ich so toll an dem Buch.