Zurück zur Übersicht

Nad21

Ein Glücksbärchi

Nicht nur ein Buch über die Liebe, sondern auch ein Buch über Vergebung und der Suche nach dem Sinn und der Wahrhaftigkeit des Seins.
Die Vergangenheit kann man nicht einfach vergraben, man muss sich mit der Vergangenheit auseinander setzen. In seinem eigenen Tempo und mit vielen Glücksbärchis und deren Unterstützung. Eine Geschichte in der Geschichte. Denke ich genauer darüber nach, bin ich mir nicht sicher, ob ich es genial finde, oder ob ich es eher als überflüssig abtue. Das muss jeder Leser wohl für sich abwägen. Die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft hat in diesem Buch Platz gefunden, das Buch im Buch hat es möglich gemacht.
In einem Punkt bin ich mir aber sicher, die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil. Auch wenn das Buch kurzweilig ist, war die Einführung und die damit sehr tiefe Beschreibung der Charaktere sehr gelungen. Die Story an sich ist eher leicht und vorhersehbar, aber man hat das Gefühl, man wird mitgenommen und fühlt mit der Hauptfigur Emiline.