Zurück zur Übersicht

Katja A. hat Pilates ausprobiert ... und einen Verbesserungsvorschlag

Liebe Empfehlerinnen,
am Montag habe ich mich an den Kurs „Power Pilates“ gewagt. Ich selbst hatte bereits einen Pilates-Anfängerkurs absolviert und besuche im Moment noch einen „Yogilates“-Kurs, also sind mir die Grundlagen dieser Sportart bewusst. Umso mehr habe ich mich darauf gefreut, das sowohl fordernde als auch entspannende Workout endlich auch in meinem Wohnzimmer betreiben zu können :)

Entschieden habe ich mich für einen 60 minütigen Kurs mit Beate, der mir als Frühsport genau richtig erschien. Top motiviert habe ich also bei laufendem Video mit dem Aufwärmtraining begonnen, an das sich dann die ersten Pilates-Übungen angeschlossen haben. Hier hatte ich dann allerdings nicht mehr so viel Spaß, da einige der Übungen einfach sehr anspruchsvoll waren und ich deshalb Schwierigkeiten in der Ausführung hatte. Nach etwa 25 Minuten habe ich den Kurs leider abgebrochen, da ich die Übungen einfach nicht zu 100% korrekt ausführen konnte, aber eine falsche Ausführung ja auch nicht Sinn und Zweck der Sache ist.

Ich verstehe voll und ganz, dass der Kurs einen gewissen Anspruch erhebt und das ist für Leute, die regelmäßig und schon über einen längeren Zeitraum Pilates machen, natürlich auch wunderbar (würde ich mir in diesem Fall natürlich auch wünschen), allerdings wäre hier mein Verbesserungsvorschlag, dass gerade für Pilates auch Anfängerkurse angeboten werden, da es doch eine Zeit lang dauert, bis man die Körperspannung durchgehend aktiviert hat und auch die Atmung automatisch an die Übungen anpasst. Gerade diese Grundlagen finde ich für Pilates sehr wichtig, da ja nur durch diese eine korrekte und gesundheitsfördernde Ausführung der Übungen möglich ist. Außerdem macht es doch gerade Anfängern viel mehr Spaß, wenn sie kleine Erfolgserlebnisse haben, anstatt dass sie sich bei jeder zweiten Übung überfordert  fühlen. Natürlich kann man auch zu Kursen mit einer geringeren Schwierigkeitsstufe greifen, aber gerade bei Kursen, bei denen es so auf die Technik ankommt, wäre meiner Meinung nach ein Anfängerkurs super.

Nichtsdestotrotz hat mich Pur Life bis jetzt schon so überzeugt, dass ich mich nach Ablauf der Probefrist wohl für ein halbes oder ein Jahr anmelden werde, da es für mich einfach perfekt ist, genau dann trainieren zu können, wenn ich gerade Lust dazu habe. Auch werde ich mich in den nächsten Tagen zu dem Pur Life Special Abnehmprogramm anmelden, da so 4 – 5 kg weniger sicher nicht schaden könnten.

Ich halte euch auf dem Laufenden ;)

Viele Grüße, Katja