Zurück zur Übersicht


Meine Trainingseinheit mit dem ONGO®Classic

Auf der Homepage von ONGO® findet sich ja ein umfangreiches Trainingsprogramm für den Hocker. Die Übungen sind gut in den Arbeitsalltag einzubauen. Meist nutze ich meine Augenpause (vom Betriebsarzt zur Entspannung der Augen von der ganztäglichen Arbeit am Monitor verordnete Auszeit) gleich um ein paar Übungen zu absolvieren. So sinds gleich zwei Dinge auf einmal - ist ja fast wie bei der Kinderüberraschung... ;-)
Hier mal ein paar Impressionen:
Beim WANDERER wechselt man die Position von Fußspitze und Ferse zwischen dem rechten und dem linken Bein.

Bei der Übung KATZE geht die Bewegung vor und zurück und eigentlich rollt dann die Kugel im Kreis. Aber beim Shooting lag Sie ausnahmsweise auf dem Schreibtisch (ich musste den Hocker für die Bilder an einem anderen Ort positionieren, da man sonst wegen des Lichteinfalls in mein Büro auf den Fotos nichts gesehen hätte).
Aber auch die Entspannung kommt nicht zu kurz.
Im Land der Dichter und Denker machen wir mal den Kutscher (dient der Entspannung des Rückens - schön hängenlassen) und Denker (Dehnung in der seitlichen Nackenmuskulatur).
Die Übungen haben neben dem Sitzen dazu beigetragen, dass zum Beispiel meine Nackenmuskulatur nicht mehr so verkrampft ist und auch der Rücken ziept nicht mehr bei jeder Bewegung.
Sport frei

wünscht Kathrin
Hallo liebe Kathrin,
wow, Du warst ja richtig fleißig. Dein Beitrag zur Aktion ist wirklich super und dazu tust Du Dir auch noch was Gutes, wie wunderbar :-). ich danke Dir für Dein Bericht.
Liebe Grüße,
Zarli