Zurück zur Übersicht

Mit der Olympus Detailaufnahmen von meiner Olympia!



Olympus & Olympia!
Ein ausgezeichnetes Paar!
Für heute hatte ich mir vorgenommen, ein paar Detailaufnahmen zu machen.
Es waren nicht die besten Lichtverhältnisse (spätnachmittags und dunkelregenbewölkter Gewitterhimmel), sodass eine Menge Bilder leider verschwommen sind (siehe Bild 2).
Dennoch, einige schöne Stücke sind mit viel Geduld bei dieser Aktion herausgekommen, meine alte Schreibmaschine mit der neuen Kamera bekannt zu machen.
Und die beiden passen gut zusammen, oder?
Ich hatte schon einmal geschrieben, dass ich es so toll finde, wie simpel und einfach bei der Olympus Pen der Fokus zu setzen ist. Durch das Raster, das sich einblendet kann man/frau schnell den scharfen Punkt des Bildes in die vordere Ecke setzen oder auch ganz hinten:



Wegen der Lichtverhältnisse ist dieses Bild recht "grainy" geworden. Das kann als Manko angesehen werden, wird aber momentan auch eher als Style empfunden, daher habe ich es so gelassen, ohne mit Photoshop etc. "weichzuzeichnen".

Was Olympus & Olympia gemeinsam haben: Beide haben eine Reihe an Tasten, die für verschiedene Funktionen stehen - bei Olympia ist recht offensichtlich, was passiert, wenn ich auf eine Taste drücke. Für Olympus muss ich das Manual lesen, um mit der Zeit alle tollen Funktionen und Möglichkeiten kennen zu lernen, die Vielfalt ist hier schier unglaublich. Was sich doch in 100 Jahren Technik getan hat!

Hallo may,

ich finde den Stil sehr schön. Es wirkt alt, aber zugleich zeitlos! Ein sehr schönes Motiv! (Ich habe übrigens ebenfalls eine alte Schreibmaschine - ein Schmuckstück!) Dein Fokus ist auch sehr geglückt! So werden die Aufnahmen einfach spannender!

Ich freue mich auf weitere Ergebnisse!

Lieben Gruß

Nathalie