Zurück zur Übersicht

Mein kleines Schwarzes .....

Hallo liebes Empfehlerin-Team, liebe Nathalie, liebe Mittesterinnen und liebe interessierte Mitleser.
Mein Name ist Bellini212, und eines meiner größten Hobbies ist die Fotografie. Seit ich beinahe Alles auf  Bildern festzuhalten versuche, sehe ich die Welt mit ganz anderen Augen. Unscheinbare Dinge, an denen ich früher achtlos vorbei gegangen bin, wecken heute mein Interesse und versetzen mich immer wieder in Erstaunen.
Als ich heute mein Testobjekt der Begierde auspackte, konnte ich gar nicht glauben, wie klein die Olympus PEN E-PM1 wirklich ist! Zwar habe ich mir die Maße auf der Hersteller-Homepage angesehen, aber nicht wirklich realisiert. Das geschah erst, als ich die Kamera in Händen hielt. 
Damit Ihr genauso staunen könnte wie ich, habe ich Euch mal die Olympus im Vergleich zu meinen anderen 3 Kamera-Modellen fotografiert (mit dem Handy, daher sind die Aufnahmen nicht wirklich toll...).
Auf Foto 1 seht Ihr (von links nach rechts):


Kompaktkamera Panasonic DMC-TZ22 (bisher mein ständiger Begleiter)
Olympus PEN E-PM1 (vielleicht beim zukünftiger, ständiger Begleiter ?)
Spiegelreflex-Kamera Canon EOS 1000D (Einsteigermodell)
Bridgekamera Nikon Coolpix P500







Auf Foto 2 seht Ihr:


Die Panasonic im Vergleich zur Olympus; Vergleicht man hier nur den Body der beiden Kameras, so sind sie größenmäßig nahezu identisch !








Auf Foto 3 seht Ihr:


Die Olympus im direkten Größenvergleich zur Spiegelreflexkamera Canon: Gegen die zierliche Olympus ist die Canon ein wahrer Brummer, weswegen sie bei mir leider auch recht selten zum Einsatz kommt. Denn die Kameratasche ist schon riesig und das Gewicht der Kamera ist auch nicht zu unterschätzen.....










Da momentan noch der Akku lädt, kann ich leider noch nicht Starten mit dem Fotografieren. Aber wir sind ja erst in den Startlöchern .....
 Liebe Grüße und bis bald hier,
Bellini212