Zurück zur Übersicht

MandyZimmermann

Wende dich der Sonne zu, dann fällt der Schatten hinter dich

Im mittleren Teil von Zeiten des Sturms passiert viel, was Sheridan erst einmal verarbeiten muss. Sie spricht mit dem Mörder ihrer Mutter, wird von ihrem Halbbruder enttäuscht, verliebt sich - und wird berühmt. Vielleicht etwas viel für eine junge Frau, die irgendwie auch noch auf der Suche zu sich selbst ist.

Es liest sich flüssig weg und man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Aber manchmal finde ich eben bisschen dick aufgetragen. Sie kann als Einzige mit dem verurteilten Mörder sprechen, sie hat sofort mordsmäßigen Erfolg mit ihrer Musik usw. Manchmal finde ich das zu viel. Die Liebesgeschichte finde ich schön. Ich hoffe, es geht gut aus. Ist ein guter Kerl, den sie sich da ausgesucht hat :-) Auf geht's zum Finale.