Zurück zur Übersicht

Dawney

Verschlungen ohne Pause ❤

Ich habe mich riesig gefreut das Buch testen zu dürfen und meine Erfahrung hier zu teilen.
Das Cover ist liebevoll und mit kräftigen Farben gestaltet. Der aufklappbare Einband mit einer kurzen persönlichen Note von Nele Neuhaus hat mir besonders gut gefallen.
Obwohl ich die ersten beiden Bücher nicht gelesen habe, hatte ich absolut keine Probleme mich in das Buch einzufinden.
Aufgrund der Rückblenden war es leicht die Zusammenhänge zu verstehen. Es könnte allerdings sein, dass es für Leser welche die ersten beiden Teile bereits kennen, etwas zuviel "was bereits geschah" gewesen ist.
Das Buch ist flüssig geschrieben und verliert fast nie an Spannung.
Einige Passagen ziehen sich dennoch ein bisschen zu sehr in die Länge.
Mit Emotionen wird hier nicht gegeizt.
Sheridan ist eine junge Frau die trotz vieler Schicksalsschläge Ihren Weg geht. Es geht ordentlich auf und ab wobei man sich schon manchmal denkt, dass alles Pech der Erde an ihr hängt. Es kam einen teilweise schon etwas übertrieben vor. Am Ende gibt es ein schönes Happy End und man legt mit einem positiven Gefühl das Buch zur Seite. Das Buch hat mir persönlich sehr gefallen!