Zurück zur Übersicht

MachsSchick

Testwoche 2: Sheridan

Dem Charakter merkt man sein junges Alter an. In manchen Situationen trifft Sheridan sehr spontane Entscheidung, wie sie nur eine Anfang 20-jährige machen würde. Sie sind für mich dennoch nachvollziehbar (war ja auch mal jung 😉). Sie verkörpert in meinen Augen die Bilderbuch-Amerikanerin und lebt den klassischen amerikanischen Traum, was generell nicht schlecht ist, man möchte ja mit so einem Buch eine Flucht aus der Realität haben. Sie hat den idealen familiären Support und ihr scheint die Welt offen zu stehen. So hart und schlimm ihre Vergangenheit ist, so rosig und vielversprechend scheint ihre Zukunft zu sein. Doch meine Meinung darüber werde ich in Testwoche 3 schreiben.
Fazit zum Hauptcharakter Sheridan: jung, spontan, hübsch, mit besonderer Aura, schnulzig, aufregend. Ihre Handlungen und Reaktionen sind für mich nachvollziehbar, teilweise aber unrealistisch.
#mytestneuhaus #ullsteinverlag