Zurück zur Übersicht
Profilbild

tina74

Spannendes Ende und doch irgendwie vorhersehbar

Bis zum Schluss hat mich der 3. Teil der Serie gefesselt, aber doch muss ich sagen das das Ende irgendwie vorhersehbar war.
Die Charaktere sind alle menschlich und authentisch. Man konnte sich beim lesen einfach fallen lassen und in die Geschichte eintauchen.
Sheridan Grant wird von ihrer Vergangenheit eingeholt nachdem sie nach Nebraska zurückgekehrt ist. Sie ist eine starke junge Frau wenn auch etwas naiv aber ich kann ihre Entscheidungen nachvollziehen.
Ihr Verlobter Paul Sutton liebt sie aufrichtig und hat einen ehrlichen liebenswerten Charakter.
Auch die anderen Figuren in dem Buch sind starke Persönlichkeiten.
Da die Geschichte aus der Sicht von Sheridan erzählt wird geht man mit ihr durch Höhen und Tiefen.
Der Abschlussband von Neuhaus klärt einige offene Fragen aus den Vorgängerbänden und rundet die Serie ab.